#21

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 03.02.2008 14:18
von weeman (gelöscht)
avatar

Zitat von leinadm
Also ich hab mich jetzt doch für das Paket von STA-Travel (Hanse Merkur) entschieden (KV,Haftpfl., Gepäck etc pp.). Das Arbeiten darf hier allerdings 50% der Reisezeit nicht überschreiten. Aber das hab ich bei weitem nicht vor.

Die waren mit Abstand günstiger als die DKV und die ISA war mir zu unfreundlich.

LG



was wäre wenn du mehr als 50% der reisezeit arbeitest? entfällt dann der versicherungsschutz??
weil in dem fall KÖNNTEST du probleme bei der einreise bekommen!!

mfg

nach oben springen

#22

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 03.02.2008 14:57
von leinadm • 709 Beiträge

Wenn die Versicherung mir das im Schadensfall nachweisen könnte, dann theoretisch schon.

Allerdings steht davon nix auf dem Versicherungsschein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich die Mühe machen, die Vers.bedingungen ins Englische zu übersetzen..

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich denke nicht, dass es irgendwelche Probleme geben wird. Denn Fakt ist, dass sie eine Versicherung verlangen und ich eine habe. Und es heisst ja schliesslich: "Nachweis einer Kranken- und Haftpflichtversicherung für den Aufenthalt in Kanada" und nicht "ausführliche Übersetzung der Bedingungen". Und Versicherungsbescheinigungen sehen alle gleich aus. Unterschiede gibts immer nur bei den Bedingungen.

Ich sehe die Klausel mit der Hälfte der Reisezeit keinesfalls als Verstoß gegen die Visabedingungen.

Man muss sich natürlich sicher sein, dass man nicht mehr als die Hälfte der Zeit arbeiten muss. Und das kann ich definitiv. Kann man das nicht, ist dies sicherlich die falsche Versicherung und man muss halt in den sauren (teureren) Apfel beissen.

Aber für Leute wie mich (-leider doch nur noch-6 Monate Aufenthalt & genügend Geld) ists definitiv die günstigste Alternative.

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#23

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 21.02.2008 10:02
von Moni • Besucher | 236 Beiträge

Habe mich für die Versicherung von protrip entschieden, kostet 432€ im jahr (inkl. haftpflicht die ich brauche). der vorteil is auch, das wenn man vorher von der reise zurück kehrt, einem das geld wieder erstattet wird.


lg moni


''Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt.''
nach oben springen

#24

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 12.03.2008 21:46
von weeman (gelöscht)
avatar

Zitat von leinadm
Wenn die Versicherung mir das im Schadensfall nachweisen könnte, dann theoretisch schon.

Allerdings steht davon nix auf dem Versicherungsschein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich die Mühe machen, die Vers.bedingungen ins Englische zu übersetzen..

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich denke nicht, dass es irgendwelche Probleme geben wird. Denn Fakt ist, dass sie eine Versicherung verlangen und ich eine habe. Und es heisst ja schliesslich: "Nachweis einer Kranken- und Haftpflichtversicherung für den Aufenthalt in Kanada" und nicht "ausführliche Übersetzung der Bedingungen". Und Versicherungsbescheinigungen sehen alle gleich aus. Unterschiede gibts immer nur bei den Bedingungen.

Ich sehe die Klausel mit der Hälfte der Reisezeit keinesfalls als Verstoß gegen die Visabedingungen.

Man muss sich natürlich sicher sein, dass man nicht mehr als die Hälfte der Zeit arbeiten muss. Und das kann ich definitiv. Kann man das nicht, ist dies sicherlich die falsche Versicherung und man muss halt in den sauren (teureren) Apfel beissen.

Aber für Leute wie mich (-leider doch nur noch-6 Monate Aufenthalt & genügend Geld) ists definitiv die günstigste Alternative.

LG



achso! in dem fall würde ich das dann natürlich auch so machen^^!!
aber werd wohl schon mehr als die hälfte der reisezeit arbeiten....

mfg....

nach oben springen

#25

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 09.07.2008 16:50
von weeman (gelöscht)
avatar

Zitat von leinadm
Wenn die Versicherung mir das im Schadensfall nachweisen könnte, dann theoretisch schon.

Allerdings steht davon nix auf dem Versicherungsschein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich die Mühe machen, die Vers.bedingungen ins Englische zu übersetzen..

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich denke nicht, dass es irgendwelche Probleme geben wird. Denn Fakt ist, dass sie eine Versicherung verlangen und ich eine habe. Und es heisst ja schliesslich: "Nachweis einer Kranken- und Haftpflichtversicherung für den Aufenthalt in Kanada" und nicht "ausführliche Übersetzung der Bedingungen". Und Versicherungsbescheinigungen sehen alle gleich aus. Unterschiede gibts immer nur bei den Bedingungen.

Ich sehe die Klausel mit der Hälfte der Reisezeit keinesfalls als Verstoß gegen die Visabedingungen.

Man muss sich natürlich sicher sein, dass man nicht mehr als die Hälfte der Zeit arbeiten muss. Und das kann ich definitiv. Kann man das nicht, ist dies sicherlich die falsche Versicherung und man muss halt in den sauren (teureren) Apfel beissen.

Aber für Leute wie mich (-leider doch nur noch-6 Monate Aufenthalt & genügend Geld) ists definitiv die günstigste Alternative.

LG



diese klausel zielt nur darauf ab dass einer nicht das ganze jahr durcharbeitet bei einem arbeitnehmer!
weil mwie wollen sie das anchweisen wenn man in 8 verschiedenen städten jeweils einen monat arbeitet^^!!

mfg

nach oben springen

#26

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.07.2008 19:48
von leinadm • 709 Beiträge

Also wenn ich mich nicht verlesen habe, dann haben sie die Klausel mit den 50% gestrichen. Ich finde sie zumindest nichtmehr und am Telefon wurde mir gesagt, dass sich die Bedingungen geändert hätten.

Also hat sich das wohl erledigt.... )

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#27

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 27.07.2008 14:21
von weeman (gelöscht)
avatar

das ist doch umso besser oder^^!!!!

nach oben springen

#28

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 16.01.2009 17:33
von nickage (gelöscht)
avatar

da ich von dieser versicherung hier noch nichts gelesen habe:
ich habe die caremed gold versicherung für 55€/monat inkl kranken, haftpflicht, reisegepäck und unfallversicherung. wenn man allerdings über 14 tage in nordamerika reisen möchte, braucht man den höheren tarif für 66€/monat.
erfahrungen habe ich allerdings noch keine - erst im februar gehts los.
grüße!

nach oben springen

#29

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.01.2009 21:54
von paolo (gelöscht)
avatar

Hi Leute,

ich will im Mai für ein halbes Jahr nach Australien. Bin Mitte April mit meinem Studium fertig.

Bin also zu Reiseantritt bzw. während der Reise nicht mehr gesetzlich versichert. Habt ihr ne Ahnung wo ich ein gutes Komplettpaket für ein halbes Jahr bekomme? KV, UV,Haftpflicht, Arbeitsversich. wg work and travel.

Vielen Dank euch

nach oben springen

#30

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.01.2009 21:55
von paolo (gelöscht)
avatar

Ach so die von euch diskutierten ca. 50 € kommen mir ein bißchen wenig vor für die ganzen versicherungen. Lieg ich da falsch?

nach oben springen

#31

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.01.2009 22:30
von leinadm • 709 Beiträge

Hi.

Die gesetzliche Versicherung haette dir ausserhalb von Europa eh nichts gebracht.

Die ca. 50 euro passen schon. So ungefaehr in der Kategorie hab ich auch damals gezahlt.

Die bekanntesten Anbieter fuer W&T Versicherungen derzeit sind die ISIS, die DKV und STA-Travel (ueber Hanse Merkur). Ich selbst habe STA gewaehlt.

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#32

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 28.01.2009 13:40
von paolo (gelöscht)
avatar

hey danke für die schnelle Antwort. werd mich jetzt mal genauer bei sta erkundigen.

nach oben springen

#33

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 12.03.2009 14:51
von Danue (gelöscht)
avatar

ich habe mal eine frage.. ist eine gepäckversicherung bei work&travel wirklich so wichtig? ich sag mal, wenn man nicht unbedingt ein diamantencollier oder ne teure fotoausrüstung mitnimmt.. das teuerste einzelteil, was ich mithaben werde, ist wahrscheinlich der rucksack, der wohl so um die 200 euro kosten wird schätze ich.. muss mich aber noch erkundigen.
macht von euch einer work & travel ohne reisegepäckversicherung?
was haltet ihr davon, die unfallversicherung auch rauszulassen? ich werde work & travel in irland machen, da kann mir im grunde das gleiche passieren wie hier auch. klar, ich werd schon durch die landschaft kraxeln und ne menge sehen.. aber jetzt nicht tauchen, oder mim motorrad durch die gegend brettern oder ne bergsteigertour machen.. mir hat man von einer unfallversicherung abgeraten! was denkt ihr?

nach oben springen

#34

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 12.03.2009 18:08
von Half-Borg (gelöscht)
avatar

ich denke das mir hier das selbe passieren kann wie da, deswegen habe ich hier und dort eine unfallversicherung (im momment noch sponsored by mama) und das finde ich auch wichtig

nach oben springen

#35

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 14.03.2009 01:32
von Danue (gelöscht)
avatar

okay.. ich nehm wohl keine.. wollen wir hoffen, dass nix passiert. meine eltern meinten, ich bräuchte das nicht uunbedingt, und wenn ich mal invalide bin hab ich eh nix mehr von dem geld, was ich bekomm, und wenn ich tot bin nur meine eltern, und wenn die mir schon sagen, ich soll mir das geld sparen..

nach oben springen

#36

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 02.10.2009 07:36
von sunny-caro89 (gelöscht)
avatar

soooo,also ich beschäftige mich nun auch langsam mit dem lästigen thema versicherung...
mit welcher habt ihr denn schon erfahrung,bzw. positives udn negatives gehört?
ich möchte an und für sich eher eine,wo ich keine vorkasse leisten muss sollte ich eine behandlung in anspriuch nehmen müssen..ich mein 500€ könnt ich vllt. noch auslegen,aber sagen wir eine op is nötig und ich soll 15.000€ vorkasse leisten wüsst ich nicht woher ich die nehmen sollte,no matter if i get it back in the end
ok,wär lieb wenn ich ein paar meinungen einfangen kann,hab mir natürlich hier auch alles schon durchgelesen aber wie gesagt speziell das mit der vorkasse ist mir schon wichtig
grüßli

nach oben springen

#37

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 24.11.2009 21:51
von rockladi (gelöscht)
avatar

ich hab mich nach langer recherche für die versicherung vom adac entschieden, kostet für 8 monate (für mitglieder) 222 euro. (ohne mitgliedschaft ca. 250euro.)
die leisten 13.000 euro vorschuss fürs krankenhaus. das war mir auch wichtig, weil, wie du sagst, 13.000 euro könnt wohl niemand so schnell mal hinblättern..

und ein vorzeitiger abbruch ist möglich, also ich krieg das geld dann wieder (nicht so wie zum beispiel bei der AXA, wo ich mein geld nie wieder seh, wenn ich recht informiert bin.)

Ne Unfallversicherung schließ ich net ab... hab die gleiche meinung wie Danue.. ne Gepäckversicherung ist wohl au net so wichtig, das teuerste ist wohl meine kamera ausrüstung mit ca. 500 euro.. aber gut, no risk no fun... geld würd ich eh keins bekommen wahrscheinlich, die finden ja immer einen ausweg, den schaden nicht bezahlen zu müssen (beweis denen mal, dass sie gestohlen wurde....)
und meine haftpflicht gilt für 1 jahr im ausland,praktischerweise.

jetzt muss ich nur noch abklären, ob es möglich ist, dass der erste monat im ausland auf meine reguläre reisekrankenversicherung bei der HUK läuft und ich mir damit den ersten monat der verl. krankenversicherung sparen kann oder ob die dann sagen, das geht nicht.. weiß darüber jemand vll schon was?

tja, so viel zum thema versicherungen.. mehr ists ja nicht...
und so wild ists au net, sich da selbst zu informieren...ich habs aus trotz nicht daddy machen lassen, das ist mein projekt, also muss ich auch die scheiß arbeit mit den versicherungen machen... man lernt ja immer dazu =)

grüßlis

nach oben springen

#38

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 24.11.2009 22:09
von leinadm • 709 Beiträge

Denk nur immer daran sicherzustellen, dass deine Versicherung auch das Arbeiten im Ausland mit einschliesst. Ganz normale Reisekrankenversicherungen sind nämlich für Work&Travel leider nicht geeignet.

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#39

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 25.11.2009 16:11
von rockladi (gelöscht)
avatar

und was für eine Klausel besagt (bzw. würde besagen) dass arbeiten erlaubt oder unerlaubt, bzw. mitversichert ist?
Ich meine, was müsste da expliziet drinstehen?
Bei der ProTrip oder Educare, die extra für Backpacker zugeschnitten ist, steht auch nix übers Arbeiten drin.

Mhh, aber nachfragen werd ich auf jeden fall vor dem beantragen!

nach oben springen

#40

RE: Auslandsversicherung

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 02.02.2010 17:47
von MissManitoba24 • Besucher | 9 Beiträge

Hallo,

ich hab mich jetzt nach langem hin und her für meine Versicherungen entschieden, vlt wär das was für die "Nordamerikaner" unter euch:


ich hab die Auslandskrankenversicherung,12 monate von sta travel für 449,- und die Haftphlicht von cosmos direct für 37,22. Die deckt weltweit bis zu einem jahr.
Und bei sta travel sind ab 12 Versicherungszeit noch 3 Wochen "Heimaturlaub" mitversichert.

Insgesamt hab ich damit alles abgedeckt und bin unter 500 Euro geblieben (486 €), was für die Nordamerika-Versicherungen sehr günstig ist.

lg Silke


Don't walk behind me, because i might not lead you.
Don't walk in front of me, because i might not follow you.
Just walk by my side and be my friend.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anika99
Besucherzähler
Heute waren 204 Gäste , gestern 564 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 22569 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen