RE: Kreditkarte

#41 von leinadm , 10.05.2013 22:47

Zitat von TobyTobsen

Variante 3) gebührenfrei Visa/Master Kredikkarte. Vorteil: keine Gebühren beim Zahlen, eigentlich die Wunschlösung. Da das ganze aber bei denen sehr Undurchsichtig ist, will ich dort auch nicht hin, außerdem: Hohe Zinsen beim Überziehen, ein winziger Kreditrahmen und haha, bekomm ich auch nicht bewilligt.



Was war denn bei denen undurchsichtig? Bin seit Jahren dort KK-Kunde und hatte eigentlich nie Probleme.
Die ZInsen sind tatsächlich etwas hoch, aber dafür ist die Karte eben gebührenfrei. Würde mich echt mal interessieren, was bei dir passiert ist, denn ich hatte von nem Kollegen damals auch nur ne mittelmässige Empfehlung bezgl. der Advancia Bank bekommen, hab dann aber wiederum selbst nur gute Erfahrungen gesammelt.


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: Kreditkarte

#42 von bastigoescanada , 11.05.2013 03:53

Zitat von TobyTobsen
Das heißt um die 1,75% pro zahlung komm ich nicht drum rum? Das läppert sich schon auf dauer...



Sicher, aber du kannst sowohl in Kanada als auch in den USA zu 95% mit deiner Debit Card oder Cash zahlen.
Und wenn es dann doch mal nicht geht, dann sind die 1,75% wohl zu verschmerzen.

Ich bin gerade auf einem Roadtrip in den USA. Vorher wurde meine KK gesperrt, weil mir im Internet jemand knapp 4000$ abgehoben hat. Nun hatte ich wirklich Schiss, dass das alles nicht klappt, aber bisher hatte ich nur 2 Mal den Fall, dass weder Cash noch Debit Karte genommen wurden.
Das eine Mal war auf einem Campground im Grand Canyon, das andere Mal in Salt Lake City, wo man einem einem Parkplatz nur mit KK zahlen konnte.

Mit anderen Worten: Alles halb so wild.


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Kreditkarte

#43 von TobyTobsen , 11.05.2013 10:53

Aber eine debit card ist doch eine prepaid kreditkarte? Oder ist die debit card die karte für mein kanadisches girokonto?
Im ersten fall würde ich ja wieder die 1,75% zahlen, im zweiten habe ich gelesen, dass man mit der kanadischen ec nur 10 transaktionen (Zahlung, Geld abheben) frei hat, jede weitere kostet ca 60ct oder man zahlt monatlich.

TobyTobsen  
TobyTobsen
Beiträge: 21
Registriert am: 25.04.2013


RE: Kreditkarte

#44 von bastigoescanada , 11.05.2013 17:20

Die Debit Card ist das equivalent zu unserer Deutschen EC Karte, mit der kannst du Geld abholen und eben auch bargeldlos bezahlen.
Die bekommst du wenn du in ein kanadisches Konto eröffnest.
Wie in Deutschland auch, gibt es in Kanada gefühlte 1000 verschiedene Banken mit 1 Mio verschiedenen Konditionen. Ich wette da ist auch ein oder andere andere dabei die für die Transaktionen Geld nimmt.
Such dir halt eine raus, bei der das nicht so ist.

Ich glaube ehrlich gesagt, du machst dir zu viele Gedanken darüber...


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Kreditkarte

#45 von TobyTobsen , 12.05.2013 21:41

Alles klar, dann ist mir schonmal erheblich geholfen!
Ich neige tatsächlich dazu die Dinge quasi totzuplanen, aber mit der Info kann ich das etwas entspannter auf mich zukommen lassen
Vielen Dank und bis die Tage

TobyTobsen  
TobyTobsen
Beiträge: 21
Registriert am: 25.04.2013


RE: Kreditkarte

#46 von Woody's , 01.08.2013 21:12

Hallöchen zusammen ... ich stecke auch gerade im Kreditkarten"dilemma" und stehe entweder tierisch auf dem Schlauch oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ... was wohl im Endeffekt aufs selbe hinausläuft ..hmmpf.
Auch nach durchlesen dieses Threads bin ich nicht zu meiner gewünscht Lösung (wir kommen wieder zu dem Wald und den vielen Bäumen) gekommen - daher hoffe ich auf Ratschläge von euch.

Bei mir gehts bald ab nach Kanada.

Mein gespartes Budget habe ich noch bei meiner Filialbank, wo ich auch eine KK besitze - allerdings eine Master, mit welcher ich nicht kostenlos Geld abheben kann (worum es mir primär geht). Außerdem hängt diese KK ja mit meinem normalen Konto zusammen und mein verfügbares Reisebudget würde ich gerne getrennt davon halten, so können auf dem normalen Konto alle laufenden Kosten weiter "laufen". Daher war auch für mich der Gedanke mein Reisebudget auszulagern ... CommDirekt hab ich gedacht ... juhu ... bestens ... falsch ... Für die Mitbeantragung der Kreditkarte bedarf es ja dann doch eines monatlichen Geldeingang. Joaah funktioniert ja dann nun doch nicht so als W&Tler ... und wenn, dann sicher auf nem kanadischen Konto. What the f ... kann ich tun? Jemand ne Idee und ist in der Lage mir die vielen Bäume aus dem Sichtfeld zu räumen?

1. Reisebudget vom regulären Konto getrennt halten (daher kann ich meine aktuelle Kreditkarte nicht nutzen)
2. Wenn möglich kostenlose Kreditkarte (wenn unter den Bedingungen nicht möglich, dann ist halt so)
3. Kein Geldeingang auf dem potentiellen Reisebudgetkonto (daher keine KK bsp. bei CommD... möglich)
4. Will die Karte primär nur zum abheben nutzen, daher wenn nötig. Ansonsten so weit wie möglich vom kanadischen Konto (erjobbten Budget) "leben".

So, guter Zeitpunkt für n Bierchen .... Cheers



Woody's


WHP-0010XX
Application Status --> Submitted (08.02.)
Participation Fees and Proof of Payment --> Verified (19.02.)
IEC Assessment --> Verified (25.02)
Immigration Assessment --> Approved
Final Decision --> Accepted
LOI / POE --> YES <!-- s:shock: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_eek.gif" alt=":shock:" title="Shocked" /><!-- s:shock: --> (Sonntag (!) 10.03.)

Woody's  
Woody's
Beiträge: 173
Registriert am: 20.01.2013


RE: Kreditkarte

#47 von TobyTobsen , 02.08.2013 02:25

Also, ich hab mir bei der Sache auch oft den Kopf zerbrochen. Meine Lösung sieht vorerst wie folgt aus:
Von meinem Sparkassenkonto kann ich bei der Royal Bank of Canada RBC ohne Gebühren von kanadischer Seite abheben, warum weiß ich nicht von deutscher seite sinds glaub ich nur ein paar Euros.
Mein Konto habe ich bei der CIBC eröffnet. Leider kosten hier praktisch alle für W&Tler relevanten Konten 3-5$ aufwärts, mit maximal 10 kostenlosen Transaktionen pro Monat (Alles was vom Konto ABgeht). Alle weiteren lassen sie sich wieder zahlen, weil die hier alle ziemlich geldgeil sind. Über eine Mitreisende hab ich hier die Nummer von einem Mitarbeiter der CIBC bekommen, der mir ein für ein Jahr kostenloses Konto mit unbegrenzt Transaktionen eröffnet hat. Auch hier weiß ich nicht warum, zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon gut und gerne 5 Filialen des genannten Institut abgeklappert und hab immer nur gehört 'Ne, sowas gibts nicht'.
Und außerdem kann ich die Karte als Visa-DEBIT Karte benutzen, was eine Kreditkarte für mich überflüssig macht.
Ich hoffe es sind alle Klarheiten beseitigt, Glückauf!

Edith: habe gerade gesehen, dass beim Geld abheben bei der RBC keine Gebühren anfallen, weder von der RBC noch bei der Sparkasse. Das ist zwar gleich doppelt unwahrscheinlich, aber ich werd nen Teufel tun um nachzufragen

TobyTobsen  
TobyTobsen
Beiträge: 21
Registriert am: 25.04.2013


RE: Kreditkarte

#48 von OutdoorRob , 02.08.2013 08:33

Hallo Woody's,
ich hab mich für die KK der DKB entschieden (kostenloses Abheben mit KK weltweit & keine sonstigen Kosten).
Man muss zwar beim Beantragen sein monatliches Einkommen angeben, aber es ist nicht verpflichtend, dass dieser Betrag dann auch wirklich auf dieses Konto fließen muss (zumindest habe ich davon noch nichts gehört/mitbekommen -> vllt. steht dazu was in den AGB? ).
Mein Gehaltskonto ist weiterhin ein anderes und ich habe sie genehmigt bekommen.
Ich würde es da mal probieren.

Grüße

OutdoorRob  
OutdoorRob
Besucher
Beiträge: 80
Registriert am: 20.02.2013


RE: Kreditkarte

#49 von bastigoescanada , 02.08.2013 11:24

Mach dir das leben doch nich unnötig schwer. Lass dir etwas Geld in de wechseln und nimm das mit. In ca machst du dann ein konto auf und zahlst dein mitgenommenes geld ein. Geh z.b zur presidents choice bank, die kostet nix. Du kannst bis auf ein paar Ausnahmen dann immer die kanadische debit card nutzen. Und für den notfall hast du dann deine kk. Gibt doch ausser deiner "eingefahrenen" denkweise keinen Grund die Kreditkarte aus de nicht im Notfall zu nutzen, oder? Wäre wahrscheinlich die einfachste möglichkeit...


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Kreditkarte

#50 von Poison , 05.11.2013 23:50

Hallo bin ganz neu hier und muss den Thread gleich mal wieder ausgraben. Habt mir eh schonmal super weitergeholfen, aba bisschen verwirrt bin ich immer noch.
Ich hab das jetzt so verstanden, dass ich meine Kreditkarte nur für Notfälle brauche, ansonsten kann ich sehr gut von meinem kanadischen Konto aus alles entweder in bar oder mit Debit Karte zahlen. Richtig soweit? Ich war bis jetzt der Meinung, ich müsste alles entweder bar oder mit meiner deutsche KKarte bezahlen.

Zweite Frage: Das Geld das ich in Deutschland für die Reise gespart hab, pack ich auf ein Konto bei der DKB zum Beispiel und das ist dann das Guthaben auf meiner KK sozusagen. Jetzt das große ABER oder die vlt blöde Frage

Wenn das Geld auf der Karte aus ist, hab ich ein Problem. Ich müsste dann Geld von Kanada auf das deutsche Konto überweisen, was bekanntlich ja ziiiehmlich teuer ist.
Also Geld in Deutschland aus = KK total nutzlos?
Außerdem bekomm ich einen Monat nachdem ich schon weg bin weiterhin Lohn ausgezahlt, den ich auch gerne für Kanada hernehmen würde, den müsste mir dann jmd von meinem deutschen Konto auf das ebenfalls deutsche Konto bei der DKB überweisen. Anders geht das ja dann wohl nicht oder??

Tut mir leid für die zum Teil iwie blöden Fragen aba das Thema Kreditkarte war ein RIIIIESEN Rätsel für mich.

Danke schonmal

Poison  
Poison
Beiträge: 5
Registriert am: 05.11.2013


RE: Kreditkarte

#51 von bastigoescanada , 06.11.2013 00:05

Hallo,

Also nochmal
in kanda brauchst du eh ein konto. Da bekommst du dann auch ne debit card (ec karte)
Damit kannst du 95% der Anwendungsfälle abdecken.
Nun zur kreditkarte: klar, wenn du auf dem kk konto kein geld hast, dann kannst du die kk auch nicht
Nutzen, bzw. Musst Gebühren zahlen wenn das Konto nicht gedeckt ist wenn die Abrechnung kommt.
Pack halt etwas geld drauf, z.b. eben das gehalt was du dann noch bekommst. An das geld kommst du ja auch dran (einfach abheben). Und wenn du kosten für ne auslandsüberweisung sparen willst, dannn musst du das geld in bar abheben und mitnehmen.
Klärt das deine fragen?


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Kreditkarte

#52 von Poison , 06.11.2013 00:41

Hui das ging aber schnell Dankeschön, also hab ich alles richtig verstanden und stand davor also so komplett daneben . Ja fast geklärt.

Das Problem ist, ich bekomm das Geld, wenn ich schon weg bin. Es wird auf mein Sparkassen Konto überwiesen und es muss dann, wenn ich schon weg bin auf das DKB Konto, aba zur Not muss das halt iein Bekannter von mir übernehmen oder ich sag bei der Arbeit bescheid iwie wird das schon gehen.

Mir is nur Unwohl bei dem Gedanken den ganzen Packen Geld einer anderen Bank anzuvertrauen, aber anscheinend gabs da noch nie probleme, ist wohl unbegründet .

Poison  
Poison
Beiträge: 5
Registriert am: 05.11.2013


RE: Kreditkarte

#53 von bastigoescanada , 06.11.2013 10:54

Zitat
Das Problem ist, ich bekomm das Geld, wenn ich schon weg bin. Es wird auf mein Sparkassen Konto überwiesen und es muss dann, wenn ich schon weg bin auf das DKB Konto, aba zur Not muss das halt iein Bekannter von mir übernehmen oder ich sag bei der Arbeit bescheid iwie wird das schon gehen.


Machst du denn kein Online banking?! Dann sollte das das doch kein Problem sein.

Zitat

Mir is nur Unwohl bei dem Gedanken den ganzen Packen Geld einer anderen Bank anzuvertrauen, aber anscheinend gabs da noch nie probleme, ist wohl unbegründet


Warum? Kann doch nix passieren. Du legt dein geld ja nicht in hochrisikoreichen Aktien an


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Kreditkarte

#54 von Weltenbummlerchen , 19.02.2014 15:04

Ja, genau, mit online Banking geht das eigtl ganz gut, das mach ich auch so.


Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken.

Weltenbummlerchen  
Weltenbummlerchen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.01.2014


RE: Kreditkarte

#55 von mfriese , 13.12.2015 16:00

Absolut immer VISA. Mit der Master Card gibt es manchmal Probleme weil sie nicht akzeptiert wird. Die Visa geht aber immer.

Gruß Markus


Besuche mich doch bei http://wanderdu.de

mfriese  
mfriese
Beiträge: 62
Registriert am: 07.05.2014


   

Geld vor Ort tauschen oder lieber in Deutschland?
Kreditkarte

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen