Kanadische Prepaid Karte? SIM? Welche?!

#1 von Viator , 04.11.2016 18:44

Hallo Ihr Work & Traveller ,
Die Vorbereitungen für Kanada reißen nicht ab...
Damit man auch in Kanada für potenzielle Arbeitgeber oder auch neue Bekannte oder Freunde erreichbar ist braucht man wohl auch eine kanadische Handynummer!

Hab mal angefangen mich zu informieren... aber das scheint ja alles ein bißchen teuer und kompliziert in Kanada! Wichtig wäre, dass man günstig Canada-wide telefonieren kann und nicht nur local und wahrscheinlich auch eine Internetflat...
Wird What's App oder ähnliches in Kanada nicht genutzt?

Prepaid Karten kosten in Kanada monatlich?
z.B. das Angebot von FIDO oder Rogers sowas sind wir aber nicht von Deutschland gewöhnt! Was für ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis!

Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht? Oder womöglich eine Empfehlung?
Vielen lieben Dank schon mal!

Liebe Grüße Katrin

P.S.: --> Die großen Anbieter in Kanada


Viator  
Viator
Beiträge: 5
Registriert am: 25.10.2016

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 | Top

RE: Kanadische Prepaid Karte? SIM? Welche?!

#2 von weltenbummler , 06.11.2016 12:14

Das ist ein echt schwieriges Thema... vor allem, da man zu Beginn nicht weiß, was man braucht. Am Ende bleibst du die meiste Zeit in einer Region und bräuchtest eh nur lokale Gespräche.

Ich war damals ohne Datentarif unterwegs und das hat wunderbar funktioniert. Du hast in Kanada wirklich an jeder Ecke freies WLAN. In manchen Städten sind sogar die öffentlichen Verkehrsmittel mit WLAN ausgestattet. Und außerhalb der Städte hast du mit WLAN noch bessere Chancen, als mit der Mobilnetzabdeckung. Also das Geld kann man sich sparen.

Warum das ganze so teuer ist, verglichen mit Deutschland? Naja, das Land ist riesig groß, hat kaum Einwohner und jeder will Netz. Das ist eine Herausforderung. Jeder Sendemast kostet Geld und verglichen mit hierzulande bringt der recht wenig Gewinn. Daher erklären sich die Preise.

Ich war damals bei Telus und hatte den Prepaid-Tarif mit der billigsten Monatsrate. Ich glaube, das waren 10$/Monat. Dafür war halt wirklich nix dabei und alles hat gekostet. Da ich allerdings kaum telefoniert habe, war das okay und ich musste nur selten mehr als die 10$ im Monat zahlen. Lief dann so, dass man jeden Monat seine 10$ aufgeladen hat und die verbrauchen konnte - klassisches Prepaid, ist auch nix verfallen oder so. Nur eben mit der Bedingung, dass man mindestens einmal im Monat aufladen musste.

Was zu meiner Zeit noch durchaus ein Thema war, ist, auf welcher Frequenz die Anbieter funken. Da solltet ihr unbedingt in Erfahrung bringen, ob eure Handys damit kompatibel sind. Vorausgesetzt, ihr wollt euch dort kein neues kaufen. Die Funkfrequenz war für mich Hauptgrund, zu Telus zu gehen, da mein Handy mit zB Rogers nur teilweise funktioniert hat. Die neueren Geräte sollten eigentlich keine Probleme mehr machen, aber nachschauen kostet nix - ich würd's mal machen.


Mein Canada Blog mit fast taeglichen Updates - seit 25.03.2012 wieder in Deutschland

weltenbummler  
weltenbummler
Beiträge: 385
Registriert am: 14.11.2010


   

Kanadisches Konto?! Welches?!
Wwoofen in Kanada

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen