RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#21 von bastigoescanada , 11.03.2014 19:11

Zitat
da man bei regulären Arbeitsstellen eh über den Arbeitgeber versichert ist



ist das so? Ich bin mir da ehrlich gesagt nicht sicher. Und was das arbeiten angeht: Warum soll man sich eine Versicherung suchen, die ein W&T abdeckt, wenn man auch eine "normale" nehmen könnte?
Ich habe da jetzt leider keine Quelle zu, aber meine mal gelesen zu haben, dass dabei auch Arbeitsunfälle abgedeckt werden müssen (gut, das prüft eh keiner, aber ich bezweifel, dass du als Blaubeer Pflücker Versichert bist..)

Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren :-)


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#22 von simpo , 19.03.2014 00:44

Hi

die Versicherung von Hanse Merkur ist auf jeden Fall zu empfehlen, nicht nur auf Portalen wie dieses hier, sondern auch bei Stiftung Warentest hat Hanse Merkur gut abgeschnitten.
Ich selber bin zwar wo anders versichert, falls ich jedoch wechseln würde, würde ich wahrscheinlich dort hin.

Liebe Grüße Simpo

simpo  
simpo
Beiträge: 1
Registriert am: 19.03.2014


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#23 von EineMama , 01.04.2014 06:16

Jetzt möchte jetzt mal einen kurzen Erfahrungsbericht zu Hanse Merkur schreiben. Mein Sohn ist bereits seit Juni 2013 in Canada. Vor seiner Abreise schlossen wir die Auslandskrankenversicherung für 94 € monatlich als Premium Versicherung ab. Im Oktober und November lösten sich 2 x Kronen, die er bei einer Zahnärztin in Vancouver wieder befestigen ließ. Im Dezember folgte unvorhersehbar eine Wurzelbehandlung in einer Zahnklinik. Insgesamt bezahlte er bis zu diesem Zeitpunkt bereits über 1800$ für die Zahnbehandlungen. Jetzt im Februar reichte ich für meinen Sohn alle Originalrechnungen mit Quittungen bei der HM ein und bat um Erstattung der bisherigen Auslagen. Was das für ein Zirkus ist, um an sein Geld zu kommen, kann ich niemandem sagen. Zuerst kam ein Brief an worin darum gebeten wurde das beigefügte Schadensformular auszufüllen, sowie eine Erklärung zur Schweigepflichtsentbindung der behandelnden Ärzte. Des Weiteren wollten sie einen Nachweis darüber, wann er wieder zurückkommt. Daraufhin habe ich eine Kopie des Rückflugtickets da hin gemailt und darauf hingewiesen, dass mein Sohn sich mittlerweile auf einem roadtrip durch die USA befindet und nur sporadisch über das Internet erreichbar ist, sodass es schwer würde diese Formulare von Ihm unterschrieben zu bekommen. Nun kam gestern wiederholt die Aufforderung die Formulare auszufüllen und einzureichen und jetzt wollen sie auch noch einen Beleg darüber dass mein Sohn auch tatsächlich im Juni 2013 in Canada eingereist war. Zum Schluss der Hinweis, dass die erforderlichen Dokumente auch gerne nach seiner Rückkehr nach Deutschland eingereicht werden könnten.
Jetzt frag ich mich als Mutter, was macht jemand der sich im Ausland befindet und niemand zuhause hat, der sich um diese Sachen kümmern kann? Wie soll jemand mit seinem Reise-Budget auskommen, wenn er mit solch einer Summe in Vorkasse geht und die Erstattung solche Umstände bereitet und wie in unserem Fall, sein Geld womöglich erst nach der Rückreise erstattet bekommt?
Fazit: Hanse Merkur käme auf KEINEN Fall wieder in Frage für eine Auslandskrankenversicherung! Da gibt es bestimmt andere Anbieter, die eine weniger komplizierte Schadensabwicklung praktizieren .

EineMama  
EineMama
Beiträge: 2
Registriert am: 23.04.2013


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#24 von Eemmm , 01.04.2014 17:21

Es ist aber wohl bei allen Zusatzversicherungen der Fall, dass man in Vorkasse gehen muss, nicht wahr? Ich kann das auch nicht begreifen. Sorgt mich extrem.
Ich jedenfalls bin jetzt auf der Suche nach einer vernünftigen und günstigen Auslandsversicherung. Schön, dass sich hier alle einig sind, was das Beste ist. Ganz offensichtlich gehört auch eine gute Portion Glück dazu ..

Eemmm  
Eemmm
Beiträge: 9
Registriert am: 01.04.2014


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#25 von bastigoescanada , 01.04.2014 20:28

Hallo,

ich kann deine Sorge als Mutter verstehen. Allerdings wirst du kaum eine Versicherung auf dieser Welt finden, die dir, ohne dass du irgendwelche Belege einreichst, Geld überweist. Warum auch? Bedank dich bei den ganzen Versicherungsbetrügern.

Und da ich selber in der gleichen Situation war: Wenn man liest was in den Bedingungen steht, und alles direkt mitschickt, dann klappt das i.d.R. auch. Bei der Hansemerkur ist ein Schreiben dabei, was man genau einreichen muss, dazu zählt eben auch ein Beweis das man in Kanada eingereist ist, wann man wieder ausreisen wird und das Schadensformular. Wie gesagt; ich verstehe die Sorgen, sich aber zu beschweren, wenn man selber nicht in der Lage ist sich die Unterlagen durchzulesen, verstehe ich wiederum nicht.
Ja, ja, ich weiß, mit der Aussage ecke ich jetzt wieder an, entspricht aber wohl der Wahrheit

btw: Die Schadensabwicklung ist gar nicht so schwer wenn man es richtig macht. In meinem Fall haben die das Geld innerhalb von wenigen Wochen auf ein Kanadisches Konto überwiesen. Aber sicher, das ist nicht der Regelfall. Und ich finde es auch gut, wenn schlechte Erfahrungen geteilt werden!


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#26 von Eemmm , 03.08.2014 12:23

Weiß jemand, wie das mit dieser Versicherung von HM ist, die sich an "Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten oder Doktoranden, Teilnehmer an Work and Travel-Programmen, Professoren und Lektoren bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres" richtet: Heißt "Programm" in dem Falle, dass ich da mit einer Organisation zusammenarbeiten muss, oder gilt der Spaß auch für Leute, die auf eigene Faust reisen? Hat da jemand Erfahrung? Für 12 Monate kostet das dann für Kanada nur 408€, bei Young Travel >600. Offensichtlich ist man dann aber tatsächlich nur für das Land versichert, nicht für USA&Kanada, wie es ja bei Young Travel ist.

edit: Ja, ich würde stattdessen auch da anrufen, aber da ist heute natürlich mal wieder keiner erreichbar.. Außerdem lese ich hier, dass der eine oder andere Berater ohnehin seine Schwierigkeiten mit dem Thema haben wird, drum wollte ich mal nach den Erfahrungen fragen. Merci

Eemmm  
Eemmm
Beiträge: 9
Registriert am: 01.04.2014

zuletzt bearbeitet 03.08.2014 | Top

RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#27 von niki-9 , 03.08.2014 16:48

Jemand Erfahrungen mit Travel Secure gemacht? Ist im Vergleich (http://www.work-and-travel-australien.co...kenversicherung) etwas billiger als die HanseMerkur.

Lg

niki-9  
niki-9
Beiträge: 5
Registriert am: 13.06.2014


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#28 von Eemmm , 04.08.2014 08:53

Bezüglich meiner Frage.
Bevor auch jemand anderes stolpert: Ich habe angerufen, es gilt für W&T im Allgemeinen.

Eemmm  
Eemmm
Beiträge: 9
Registriert am: 01.04.2014


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#29 von Bernhard-Reise , 31.08.2014 17:09

Eine Auslandsversicherung ist immer ratsam, auch bei Reisen innerhalb des EU-Raums. Es empfiehlt sich, die gesetzliche Krankenversicherung mit geeigneten Paketen zu ergänzen und so den Versicherungsschutz während der Reise aufrecht zu erhalten. Die Höhe der Kosten für Ihre Auslandskrankenversicherung richtet sich dabei nach Länge des Aufenthalts, Alter der reisenden Person, Reiseziel und Zusatzleistungen. Gerne beraten wir Sie telefonisch für Ihre individuelle Auslandsversicherung.


BERNHARD Reiseversicherungsmakler GmbH - Mühlweg 2b - 82054 Sauerlach
Tel.: 08104 / 891-60
Experte für Versicherungsfragen bei Auslandsaufenthalten und Bildungsreisen in Europa und der ganzen Welt - http://www.bernhard-reise.com/

Bernhard-Reise  
Bernhard-Reise
Beiträge: 2
Registriert am: 31.08.2014


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#30 von gaucho , 12.02.2015 13:20

Habe meine gerade online bei impuls abgeschlossen und bin darüber jetzt auch zur Hanse Merkur gekommen.

Preislich liege ich bei ungefähr 150 Euro im Monat bei einer Versicherungsdauer von knapp einem Jahr, womit ich alles in allem jetzt schon zufrieden bin. Die Versicherung gilt weltweit...

gaucho  
gaucho
Beiträge: 9
Registriert am: 04.02.2015


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#31 von leinadm , 13.02.2015 08:58

150€ pro Monat? Also mehr als 70-100€ (je nach Alter und ggf. Geschlecht) würde ich niemals ausgeben und das auch nur für Comfortpakete mit Zahn-, Haftpflicht- und Gepäckversicherung inkl. weiterer Extras.

Für die normale, reine Auslandskrankenversicherung solltet ihr inklusive Nordamerika und unter 30 Jahren keinesfalls mehr als €40 pro Monat ausgeben. Ab 30 wird's geringfügig teurer und mit Nordamerika auch. Aber selbst dann kostet es keinesfalls mehr als €60 (Ü30 ca. €90 incl. NA) für die pure W&T KV.

Und das habe ich nur kurz von der aktuellen Preisstruktur der Versicherung gezogen, bei der ich immer war und für dessen Verlässlichkeit ich zumindest aus meiner Erfahrung bürgen kann (haben immer anstandslos und sofort gezahlt). -> Protrip


EDIT: Habe mir IMPULS jetzt nochmal angeschaut. Alles was ich bei denen finde sind Auslandsversicherungen für Reisen mit einer Gesamtdauer von am Stück maximal 56 Tagen. Es handelt sich dabei also nicht um eine der hier so oft angesprochenen W&T-tauglichen Policen, sonder um eine standard (Urlaubs-)Auslandskrankenversicherung für den Otto-Normalurlauber. W&T Urteil: Finger weg, weitersuchen.

Lest bitte immer erst die Versicherungsbedingungen.

Gruß,

leinadm


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007

zuletzt bearbeitet 13.02.2015 | Top

RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#32 von Mariechen1203 , 05.05.2015 16:16

Hallo ihr Lieben,
es tut mir leid, dass ich dieses Thema auch nochmal "ausgraben" muss, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)

Ich bin momentan Mitglied bei der DAK und versuche schon seit einiger Zeit von denen konkrete Infos zu der AKV, die sie in Kooperation mit der HanseMerkur anbieten, zu bekommen.
Hier mal der Link dazu:

Ziemlich lange hat mich die Frage gequält was mit meinen Beiträgen der DAK passiert, wenn ich die oben genannte AKV abschließe, da in den Verbraucherinfos steht, dass man Mitglied bei der DAK sein muss um diese AKV zu nutzen. Ein Mitarbeiter der HanseMerkur (DAK hatte dazu gar keine Antwort, ständig wurde ich mich Rückruf vertröstet, der auch nicht kam) konnte mir zum Schluss sagen, dass man wohl nur zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Mitglied bei der DAK sein muss, nicht aber zum Zeitpunkt der Versicherung selbst. Ich kann also ganz normal meine Versicherung kündigen.

Soweit so gut.
Die Versicherung der DAK kostet mich für 1 Jahr ca. 384€ (Weltweit), was natürlich ein enormer Unterschied zu den fast doppelt so hohen Preisen der HanseMerkur (Young Travel...) ist. Mir ist klar, dass das mit den entsprechenden Leistungen zu tun hat.
Nur leider sind die Unterlagen der DAK zu den Leistungen schon recht übersichtlich, jedoch sind die "hauptsächlichen" Leistungen alle enthalten, was mir eigentlich vollkommen reicht. Trotzdem macht mich der Preisunterschied unsicher.

Hat dazu vielleicht jemand eine Meinung oder Erfahrung?

Sonstige Zusatzversicherungen für Gepäck und co. kann ich ja unabhängig davon bei der HanseMerkur abschließen. :)

Ich hoffe mir kann dazu noch jemand ein paar Hinweise oder Tipps geben. :) Vielleicht übersehe ich ja auch einfach etwas.

Beste Grüße!


WH-2015 Application submitted: 2015-04-09
Notice of Receipt: 2015-04-10
CAL: 2015-04-22
CIC Application submitted: 2015-04-22
POE: ??????

Mariechen1203  
Mariechen1203
Beiträge: 7
Registriert am: 04.05.2015

zuletzt bearbeitet 05.05.2015 | Top

RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#33 von bastigoescanada , 05.05.2015 18:10

Das einzige was mir dazu noch einfällt ist, dass du auch beim arbeiten versichert sein musst. Bei vielen AKV it nämlich genau der Knackpunkt und auch der Grund warum sie vermeidlich billig sind.
Wenn du dir sicher bist dass das inklusive ist und du die Leistungen für gut befunden hast, steht dem Abschluss nichts im Wege würde ich sagen :-)


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#34 von Mariechen1203 , 05.05.2015 19:32

Hallo Basti,

vielen Dank für deine schnelle Antwort! In der Produktbeschreibung wird W&T tatsächlich nicht explizit erwähnt.
Jedoch wurde das ja in ein paar Kommentaren in diesem Thema schonmal diskutiert, ob es das nun überhaupt gibt oder nicht. Was ich auch durchaus fragwürdig finde..
Ach, wirklich entscheiden kann ich ich durchaus nicht im Moment..


WH-2015 Application submitted: 2015-04-09
Notice of Receipt: 2015-04-10
CAL: 2015-04-22
CIC Application submitted: 2015-04-22
POE: ??????

Mariechen1203  
Mariechen1203
Beiträge: 7
Registriert am: 04.05.2015


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#35 von elle-pelle , 25.06.2015 10:26

Hast du dich denn mittlerweile entschieden? Erzähl mal, wie es nun weiterging.

elle-pelle  
elle-pelle
Beiträge: 7
Registriert am: 23.06.2015


RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#36 von Mariechen1203 , 14.07.2015 07:07

Hallo elle-pelle,

das Angebot von der DAK in Kooperation mit der HanseMerkur wurde kurz nach meinem Post hier abgeschafft. Ich werde mich wohl für die Young Travel Versicherung von HanseMerkur entscheiden.

Lg


WH-2015 Application submitted: 2015-04-09
Notice of Receipt: 2015-04-10
CAL: 2015-04-22
CIC Application submitted: 2015-04-22
POE: ??????

Mariechen1203  
Mariechen1203
Beiträge: 7
Registriert am: 04.05.2015

zuletzt bearbeitet 14.07.2015 | Top

RE: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung

#37 von TobTravel , 25.07.2015 10:55

Ich möchte nicht extra ein neuen Thread eröffnen, daher frage ich hier mal.

Ich habe mich auch für die Versicherung der HanseMerkur entschieden (Young Travel).
Jedoch bin ich am überlegen, welchen Tarif ich wählen soll (Basis oder Premium).
Wenn ich mir die Leistungen mal so ansehe, sind im Basistarif ja so ziemlich alle wichtigen Dinge abgesichert. Im Premiumtarif sind hingegen "nur" relativ unrelevante Dinge zusätzlich enthalten (Vorsorgeuntersuchungen, Massagen, psychoanalytische Untersuchungen, Schwangerschaftsuntersuchungen, Nachhaftung im Ausland etc.)

Der Basistarif kommt mit 380 € schon viel günstiger als der Premiumtarif mit 510 € im Jahr. Sind im basistarif irgendwelche "krassen" Nachteile gegenüber dem Premiumtarif?

Achja, ganz wichtig sind die Überführungskosten bei Tod. Diese sind im Basistarif mit 10.000€ doch relativ gering oder?

TobTravel  
TobTravel
Beiträge: 2
Registriert am: 23.07.2015

zuletzt bearbeitet 25.07.2015 | Top

   

Kindergeld nach Reiseabbruch?

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen