Frage zum WorkingHolidayVisum

#1 von Sepp685 , 13.12.2011 20:35

Hallo zusammen,

ich plane im kommenden Jahr eine Auszeit in Australien und denke darüber nach ein WorkingHolidayVisum zu beantragen um die Möglichkeit zu haben meine Reisekasse aufzubessern (nur falls nötig).

Allerdings muss ich ja mindestens 5000 AUS$ nachweisen. Ich habe bereits gelesen, dass ein Kontoauszug i.d.R. reicht. Wie verhält es sich, wenn ich das Geld z.B. als gekündigte Geldanlage (Depot, Sparplan, BSV) habe und dort nur im Notfall verfügen würde? Denn theoretisch könnte ich an alles innerhalb von 2-3 Tagen rankommen.

Interessiert es irgendjemanden in welcher Form ich das Geld habe und nachweise?

Vielen Dank für die kommenden Antworten.

Sebastian


Sepp685  
Sepp685
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 07.12.2011


RE: Frage zum WorkingHolidayVisum

#2 von Joe_GER , 30.12.2011 19:07

Wenn du einen Beleg hast, wo die Summe drauf ist und du als darüber verfügender Person gekennzeichnet bist, ist das sicher nicht das Problem.
100% kann ich es dir nicht versichern, aber wenn mand avon ausgeht, dass wirklich nur wenige kontrolliert werden und basierend auf den Erfahrungsberichten sind die Herrschaften ganz tolerant und kulant.

Zur Sicherheit könntest du deine Bank einfach ein englisches Schreiben aufsetzen lassen, in dem formuliert ist, dass du darauf schnell zugreifen könntest - es sich also nicht um ein Haus auf Malibu oder ne Lebensversicherung handelt ; )

Jo


Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: Frage zum WorkingHolidayVisum

#3 von laluib , 03.01.2012 12:01

Ich bin nur mit etwas Bargeld hierhergekommen, hab mir in den ersten Tagen ein Konto erstellt und von Deutschland mein Geld dann einfach ueberwiesen lassen.
Bin ueber einen Monat hier und es gab keine Probleme.


Pink is the new Black!

laluib  
laluib
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 03.01.2012


   

Giftige Tiere in Australien
Startpunkt

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen