woofing in New Zealand

#1 von wastl , 13.08.2011 04:37

ich hätte da mal ne Frage zwecks woofing in New Zealand ( ich weíß ned ob es da schon nen Beitrag gibt hab jetzt nichts gefunden aber wenn doch dann wärs nett wenn ihr mir den Link dazu schicken könntet ... danke schön)

Folgende frage:

Ich hab hier folgende I-net Hopage dazu gefunden

https://www.wwoof.co.nz/

läuft das dann so ab, dass ich mich dort registriere (was ja wahlweiße 40 oder 50 NZ-Dollar kostet) und dann bekommt man eine Broschüre bzw. die Addressen von den Orten wo man dann arbeitn kann ?

wenn jemand hier das schon mal gemacht hat bzw. Erfahrung hatt wäre super wenn er mir da ne antwort geben könnte!

vielen dank schon mal

wastl  
wastl
Besucher
Beiträge: 33
Registriert am: 03.03.2011


RE: woofing in New Zealand

#2 von Joe_GER , 13.08.2011 11:42

Also ich hatte das Wwoof book auch und es lohnt sich schon. Wenn du natürlich absolut sparen willst und es dir nicht leistest, dann ist das nicht schlimm - das mit dem wwoofing ist trotzdem kein Problem ; )
Im Buch hast du den Vorteil von tausenden Adressen, sortiert nach Regionen. Du kannst also da suchen, wo du gerade bist. Der Nachteil zu Internet offers ist, dass dir die Adresse im Buch nicht sagt, ob sie gerade wen zum Arbeiten brauchen. Zu ungünstigen Zeiten vertelefoniert man also gut Kohle ; )
Ja, wie gerade erwähnt gibts auch genug offers im netz auf den einschlägigen Seiten.
...backpackersboard.co.nz, gumtree.co.nz und co.

WWOOFing an sich ist eine großartige Sache. Super um experience auf farmen, auf dem Land zu erleben, Englisch zu lernen, mal weg von der Zivilisation zu kommen (auch wenn die bei weitem nicht so "BOOM" ist, wie in Europa) und natürlich auch was zu lernen...

Alright?

Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: woofing in New Zealand

#3 von wastl , 13.08.2011 11:57

joa coole sache danke dir ...

wenn ich mir des Buch bestelle weißt du zufällig wie lang das dauerd bis das bei mir is ? ich bin gerade aktuell schon in Neuseeland und ich hab sag ich mal ne feste Adresse weil ich fürs erste wo untergekommen bin wo ich bischen länger bleibn kann .. ? oder kann man sich des zb. in Auckland (dort bin ich ) zb. besorgen ... ?

wenn du da noch was weißt wär super

danke dir trotzdem schon mal

greetz

wastl  
wastl
Besucher
Beiträge: 33
Registriert am: 03.03.2011


RE: woofing in New Zealand

#4 von Joe_GER , 13.08.2011 12:19

Da das Office in Nelson ist, fällt mir für Auckland nur das IEP ein.
Das ist Ecke Queens, Ecke Victoria, wo unten Starbucks drin ist...fährste in den 10. Stock und fragst mal, ob sie dir ne Mitgliedschaft (also auch das Buch) verkaufen - die werden das sicher haben.

Viel Erfolg und vor allem Spaß, bro ; )

Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: woofing in New Zealand

#5 von IenLama , 19.01.2012 21:50

Hallo
Mich würde mal dazu noch interessiern, wie "einfach" es dann wirklich ist einen "Platz" auf einer Farm zu bekommen, vorallem zu zweit?:) Es steht zwar immer überall "einige Anrufe" aber das kann ja alles heißen ( mir ist klar man das nicht verallgemeinern kann, fänd es nur mal interessant nen paar Erfahrungen zu hören, wie lang man so gebraucht hat, um etwas zu finden )
Und wie lange macht man das pro Farm eigentlich, gibts da ne Regel von wegen einer Woche oder so oder ist das auch komplett verschieden?:)

Schon ein mal danke:)

IenLama  
IenLama
Besucher
Beiträge: 1
Registriert am: 19.01.2012


RE: woofing in New Zealand

#6 von wastl , 24.01.2012 04:48

Ich habe die Erfahrung gemacht: Ich war / bin meistens so 1 - 2 Wochen auf den Farmen aber des kommt immer drauf an wie man halt mit den Leuten so auskommt, was man selber will etc. ich hab aber auch schon von Wwoofer-Hosts gehört, dass Wwoofer bis zu 3 Monate geblieben sind ... ganz individuell; ) ....

Und zum Thema Platz finden, da man ja ein Profil anglegt und sich gegenseitg Referenzen schreiben kann, wird es nahc meiner Erfahrung immer einfacher nen Platz zu finden ! (wenn man halt gute Referenzen hatt ... ) ...

ihc hoffe mal ihc konnte deine Fragen beantworten ; ) ...

wastl  
wastl
Besucher
Beiträge: 33
Registriert am: 03.03.2011


RE: woofing in New Zealand

#7 von TheB1gEd , 24.01.2012 12:16

Zitat von IenLama
Hallo
Mich würde mal dazu noch interessiern, wie "einfach" es dann wirklich ist einen "Platz" auf einer Farm zu bekommen, vorallem zu zweit?:) Es steht zwar immer überall "einige Anrufe" aber das kann ja alles heißen ( mir ist klar man das nicht verallgemeinern kann, fänd es nur mal interessant nen paar Erfahrungen zu hören, wie lang man so gebraucht hat, um etwas zu finden )
Und wie lange macht man das pro Farm eigentlich, gibts da ne Regel von wegen einer Woche oder so oder ist das auch komplett verschieden?:)

Schon ein mal danke:)



Zu zweit ist schon schwieriger, aber nicht unmöglich. Wir haben eigentlich nie länger als 2 wochen um eine farm zu kriegen. Als ich allein war, ging es aber schneller.
Wie lange du bleibst ist ganz ganz unterschiedlich. Persönlich find ich aber 2 Wochen sollten schon das absolute minimum sein. Eine woche reicht einfach nicht aus um die Leute, die Farm und die Arbeit kennen zu lernen.

TheB1gEd  
TheB1gEd
Besucher
Beiträge: 1.008
Registriert am: 12.10.2008


RE: woofing in New Zealand

#8 von KiwiQuest , 05.02.2012 10:59

Zitat von IenLama

Mich würde mal dazu noch interessiern, wie "einfach" es dann wirklich ist einen "Platz" auf einer Farm zu bekommen, vorallem zu zweit?:)



Hi Mr. Lama!
Da wir auch zu zweit durch Neuseeland düsen hier unser Eindruck zum Thema "Wwoofing zu zweit":

Unser erster Wwoofing-Platz
Bei unserem allerersten Wwoofing-Platz hatten wir richtig Glück. Ein Weingut in Martinborough. Eine Email genügte.

Tipp hierzu:
Als Anlaufstellen für Wwoofing-Plätze sind https://www.wwoof.co.nz/ oder die Wwoofing-Broschüre grundsätzlich klasse. Besonders die "Hotlist" der Website. Hier werden die neuesten Angebote von Wwoofing-Plätzen dargestellt.

Einziges Manko:
Auf die Hotlist kannst du nur zugreifen, wenn du dich erfolgreich eingeloggt hast. Und dazu musst du Mitglied beim Wwoofing-Programm sein. (40 $ für Mitgliedschaft & Wwoofing-Broschüre)

Gesamteindruck:
Leider blieb es bei uns nicht immer so einfach einen Platz zu finden. Am besten versuchst du so früh wie möglich im einen Platz zu finden. Plan also ruhig 5 - 10 Tage ein. Mit etwas Organisation (und Glück) kriegt man das aber alles gut organisiert.


¦
¦  
¦- - ★KiwiQuest - Work & Travel in Neuseeland
¦ - - Alle Infos ➤ Von Backpackern ➤ Für Backpacker
¦ 
¦ 

KiwiQuest  
KiwiQuest
Beiträge: 49
Registriert am: 04.02.2012


RE: woofing in New Zealand

#9 von FunkyFrauke , 09.06.2017 00:21

WWOOFing ist eine sehr gute Möglichkeit, in Neuseeland zu arbeiten. Allein auf der WWOOF-Webseite gibt es (wenn man Mitglied ist und einen Login hat) mittlerweile über 2400 WWOOFing-Angebote und da sind die Hostels, die auch oft Arbeit gegen freie Kost und Logis anbieten, noch nicht eingerechnet. WWOOFen ist hier in Neuseeland bei Backpackern sehr beliebt. Ich empfand es immer als tolle Gelegenheit, verschiedenste Jobs auszuprobieren, z.B. im Garten, in der Tierhaltung, auf Plantagen etc. Ich habe meist 1-2 Wochen bei einer WWOOFing-Farm für ca. 4-5 Stunden am Tag gearbeitet. Bei den vielen Angeboten habe ich immer problemlos innerhalb weniger Tage einen WWOOFing Platz gefunden und dann von dort aus die nächste Farm organisiert. So habe ich mich durch alle Regionen Neuseelands gearbeitet! Hier in Neuseeland gibt es neben WWOOFing auch noch HelpX, auch da bieten viele Farmen, Hostels aber auch Privatpersonen Arbeit gegen freie Unterkunft und Veprflegung an. Man kann sich ganz einfach bei HelpX registrieren. Für diese Jobs, insbesondere in Hostels sollte man aber ein Working Holiday Visum besitzen, da die neuseeländische Einwanderungsbehörde immer genauer hinschaut, ob Helfer auf Farmen und in Hostels ein Arbeitsvisum haben oder nicht.

FunkyFrauke  
FunkyFrauke
Beiträge: 13
Registriert am: 17.05.2011


   

Work and Travel NZ - Erfahrung?
Kontoeröffnung Auckland

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen