auf eigene faust?

#1 von kaninkrisk ( gelöscht ) , 13.02.2008 15:15

Hey!
Ich such grad infos zu auslandsaufenthalten nach dem abi usw.
und ich hatte auch schon vor das mit der work&travel organisation anzugehen aber hab mir dann überlegt,
wenn ich nach ENGLAND will, was ja EU is brauch ich ja kein visum und so weiter und dann hab ich überlegt das auf eigene faust zu machen. also wir. wir sind zu zweit.
Wollte fragen was ihr davon haltet und ob das vielleicht schon jemand so gemacht hat. Wir hätten dort auch Ansprechpartner die wir kennen die dort wohnen. Trotzdem frag ich mich ob das möglich ist ohne hilfe arbeit zu finden, wohnung, das ganze versicherungs und steuerzeugs.....
Wisst ihr da was?
Wär echt sehr dankbar!
liebe grüße

Ilona

kaninkrisk

RE: auf eigene faust?

#2 von der_dude ( gelöscht ) , 16.02.2008 15:42

Hi!

Ich gehe auf eigene Faust demnächst nach Kanada. Meine Verscherung habe ich da übern ADAC laufen. Das einzige was schwierig wird, wo ich mich auch über Infos freuen würde, wäre das Thema Sozialversicherungsnummer und Lohnsteuerkarte. Braucht man das bzw. wo bekommt man das?

Wenn du Ansprechpartner in England hast, wissen die 100% wo du hingehen musst um solche Sachen wie Sozialversicherungsnummer... zu bekommen. Landest da wahrscheinlich im Rathaus und musst dich dann bis zum Passierschein A38 durchquatschen

Arbeit findet man immer. In einigen Hostels hängen so Jobboards wo halt Stellengesuche aushängen die dann so Ferienjob mäßig sind. Ansonsten. Such nach Jobbörsen im Internet oder so.

Nimm dir auf jeden Fall so 2000-3000 Euro mit. Gerade England ist nicht gerade billig. Das Geld sollte für die ersten 2 Monate mindestens reichen. Wenn du in der Zeit nicht nur dein Tourilwben genießt und Party machst, solltest du bis dahin nen Job gefunden haben.

Hoffe ich konnte helfen.

And Remember: Google is your best friend.

der_dude

RE: auf eigene faust?

#3 von kaninkrisk ( gelöscht ) , 17.02.2008 20:57

aaaalso 2000 bis 3000 euro sind fast unmöglich....hab bis jetz 1000....und hatte gedacht das geht um einen monat so durchzu kommen und dann arbeitne naja, taschengeld.... is so viel geld wirklich definitiv nötig? wow das macht mir jetz angst. ich verlang nicht viel, luxus muss absolut nicht sein ich will über die runden kommen. reichen da wohl so ....1500 euro?

kaninkrisk

RE: auf eigene faust?

#4 von kaninkrisk ( gelöscht ) , 17.02.2008 21:01

achja hab vergessen zu sagen dass wir wahrscheinlich hauptsächlich am selben ort sein werden. also nicht wahnsinnig umziehen oder so. deshalb meinte ich eben auch würden vielleicht so 1500 reichen.....?

kaninkrisk

RE: auf eigene faust?

#5 von Moni , 18.02.2008 09:49

Schau mal hier, da haben wir schon etwas über das ''Startkapital diskutiert''. Was einem letztendlich reicht, bzw wie viel man mitnehmen möchte, sollte jeder für sich entscheiden, nur kann es vorkommen, das du auch einen kontoauszug mit deinem akutuellen kontostand vorzeigen musst.

ft114-startkapital.html


lg moni


''Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt.''

 
Moni
Besucher
Beiträge: 236
Registriert am: 27.03.2007


RE: auf eigene faust?

#6 von weeman ( gelöscht ) , 12.03.2008 21:37

Zitat von der_dude
Hi!

Ich gehe auf eigene Faust demnächst nach Kanada. Meine Verscherung habe ich da übern ADAC laufen. Das einzige was schwierig wird, wo ich mich auch über Infos freuen würde, wäre das Thema Sozialversicherungsnummer und Lohnsteuerkarte. Braucht man das bzw. wo bekommt man das?

And Remember: Google is your best friend.



--> Danach bin ich ins Sinclair Centre gegangen, 4. Stock. Dort sitzt das Human Resource Centre, das Centre in dem man seine SIN ( Social Insurance Number ) bekommen kann. Also hab ich das dann auch gleich gemacht und nach ca. 20-30 min hatte ich meine vorläufige SIN, die richtige Karte und und und wird mir erst in 10 Tagen zugeschickt. Bis dahin also noch etwas Geduld. Achja in dem Centre kann man kostenlos telefonieren, einfach mal die 9 vorwählen und ab gehts und man kann ins Internet zwar nur ein wenig eingeschränkt aber es geht.<--

is unkomplizierter als man denkt;)

weeman

RE: auf eigene faust?

#7 von tumi_83 ( gelöscht ) , 22.06.2008 20:07

Zitat von weeman

Zitat von der_dude
Hi!

--> Danach bin ich ins Sinclair Centre gegangen, 4. Stock. Dort sitzt das Human Resource Centre, das Centre in dem man seine SIN ( Social Insurance Number ) bekommen kann. Also hab ich das dann auch gleich gemacht und nach ca. 20-30 min hatte ich meine vorläufige SIN, die richtige Karte und und und wird mir erst in 10 Tagen zugeschickt.

is unkomplizierter als man denkt;)




Frage: in der Zeit hattest Du doch sicher keinen "festen Wohnsitz"?!? Hast Du Dir dann das Teil ins Hostel oder wo Du übernachtet hast hinschicken lassen? Oder hast Du Dir ein Postfach zugelegt?!?

Kris

tumi_83

RE: auf eigene faust?

#8 von leinadm , 23.06.2008 13:09

In Vancouver kannst du es zum Human Resource Centre schicken lassen und es dann dort abholen. So habe ich es gemacht. In Toronto z.B. wäre das nicht möglich gewesen. Kein Plan wieso nicht. Ne Hosteladresse tuts im Notfall aber auch. Die bewahren die Post im Normalfall auch auf bzw. schicken sie dir nach, wenn du dort anrufst. Einfach mal fragen.

Bis die Karte kommt, dauerts in der Regel je nach Saison zwischen 10 Tagen und drei Wochen.

LG


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: auf eigene faust?

#9 von tumi_83 ( gelöscht ) , 23.06.2008 18:01

Danke für Deine schnelle Antwort.

Dann komme ich wohl leider am "falschen" Ort an.
Lande am 13. September in Toronto.

Kommen für die SIN Kosten auf mich zu, Ausstellungsgebühren oder ähnliches? Auf einer Seite wo man auch schon den Antrag für die SIN runterladen kann, habe ich was von 150 Dollar gelesen. Habe ich da was missverstanden?!?



LG

Kris

tumi_83

RE: auf eigene faust?

#10 von leinadm , 28.06.2008 16:17

Also in Vancouver hab ich nix bezahlt....


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: auf eigene faust?

#11 von Susanne ( gelöscht ) , 07.08.2008 17:50

Hey !
Ich plane gerade einen work&travel-trip mit einem Freund.
Ich habe mir bereits viele Organisationen angeschaut und bin der Überzeugung,dass es billiger ist ,den Trip selbstständig zu planen.
Aber vor allem mit dem ganzen Papierkram,wie die Beantragung von Visa,Auslandsversicherung,Jobvermittlung usw habe ich zur Zeit Probleme durchzublicken wo ich was beantragen und ausfüllen muss.Die Kosten sind mir auch noch nicht ganz so klar...
Wir haben vor nach unserem Abitur in Kanada 3-4 Monate zu verbringen- wahrscheinlich werden wir in Vancouver starten,wenn ich eure Beiträge zum Thema SIN usw sehe.
Wäre echt nett von euch,wenn ihr mir vielleicht eine kleine Übersicht zusammen stellen könntet,was ich wo,wann und wie beantragen muss,um mich legal im Ausland aufhalten zu können!

Danke schon mal im Vorraus,

Susanne

Susanne

RE: auf eigene faust?

#12 von leinadm , 07.08.2008 22:59

Hi!

Habt ihr vor zu arbeiten? Denn wenn nicht, könnt ihr euch den Quatsch mit SIN usw. logischer weise sparen...

LG


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: auf eigene faust?

#13 von Susanne ( gelöscht ) , 08.08.2008 10:31

Arbeiten schon,nur am liebsten so kleiner Jobs,bei denen man was rum kommt,also keine feste Arbeitsstelle für die drei Monate.

Susanne

RE: auf eigene faust?

#14 von leinadm , 08.08.2008 22:17

Ok...dann hier ein paar Tips (oder was auch immer):

Visum:
Einfach den Antrag auf der Seite der kanad. Botschaft (http://www.kanada.de) ausdrucken, ausfüllen und termingerecht (01.12.) einschicken. Nicht vergessen frankierten RÜckumschlag, Nachweis über die Bezahlung des Visums und polizeiliches Führungszeugnis beizufügen. Letzteres könnt ihr beim Bürgerbüro/Stadtbüro oder wie immer das in eurer Stadt auch heissen mag bestellen. Beachtet, dass es bei Beantragung des Visums nicht älter als 6 Monate sein darf.

Auslandskranken und Haftpflichtversicherung:
Kanada verlangt für den Aufenthalt eine Reisekrankenversicherung und eine Haftpflichversicherung. Die "gängigsten" Anbieter für solche Versicherungen sind die DKV, die ISA und STA-Travel (Vermittler für Hanse Merkur). Wobei meines Wissens STA momentan die günstigsten sind. Die Haftpflicht könnt ihr gleich dazubuchen. Allerdings lohnt es sich, vorher die eigene deutsche Haftpflichtversicherung zu überprüfen. Die meisten sind bis zu einem Jahr weltweit gültig.

Jobvermittlung:
Wenn ihr umherreisen wollt und dennoch arbeiten wollt/müsst, würde ich euch Zeitarbeitsfirmen empfehlen. Die haben oft Jobs für immer nur ein paar Tage und zahlen in der Regel entweder wöchentlich oder sogar täglich. Allerdings braucht ihr auf jeden Fall nen Bankkonto in Kanada, da viele hier das Gehalt auf Verrechnungschecks auszahlen. Zeitarbeitsfirmen gibts in jeder grösseren Stadt.

SIN:
In Vancouver beantragt ihr die SIN im Sinclair Centre in der Nähe der Pacific Station. 4.Stock Human Resources Canada. Ihr bekommt dann einen Wisch, wo eure Nummer draufsteht und mit dem ihr schon arbeiten könnt. Die eigentliche Karte wird euch zugeschickt (wenn ihr eine Adresse habt) oder ihr könnt sie dort abholen. Das kann bis zu drei Wochen dauern.


LG


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: auf eigene faust?

#15 von Susanne ( gelöscht ) , 09.08.2008 18:04

Vielen Dank !
Ich bin beeindruckt,dass mir so schnell jemand antwortet !:)
Hat mir auf jeden fall sehr viel weiter geholfen!:idea:

Danke ,echt super !:)

Susanne

   

Frankreich oder UK???
Work&Travel Finland?

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen