#1

Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 07.01.2008 19:23
von Sakura (gelöscht)
avatar

Hallöchen!!!

Mir ist die Frage gekommen, wie ich das mit dem Studienplatz machen soll.
Bis zum 15. Juli muss man sich ja beworben bzw. bei der Uni eingeschrieben haben. Wie soll ich das machen (man muss doch immer persönlich hinfahren....), wenn ich im Ausland bin. Entweder ich habe gerade einen Denkfehler oder das ist verflixt ungünstig
Wisst ihr da was, an alle, die studieren wollen: Wie macht ihr das ?

Lieben Gruß von

Svenja, die gerade keinen anderen Gedanken fassen kann

nach oben springen

#2

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 07.01.2008 21:40
von Moni • Besucher | 236 Beiträge

Hey Svenja,
da kann ich dir leider schlecht helfen, weiss leider auch nicht wie das ist. aber du weisst doch bestimmt welche uni oder fh das ist an der du dich bewerben möchtest, oder? ruf dort doch einfach mal an und schilder deine situation, die können dir bestimmt am besten sagen wie du das machst. eine lösung wird es dafür bestimmt geben

lg moni


''Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt.''
nach oben springen

#3

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 08.01.2008 23:17
von Sakura (gelöscht)
avatar

Das wär wohl das einfachste. Frag vorher nochmal meinen Bruder.
Dachte nur, dass die meisten hier eh studieren wollen und da frag ich doch lieber erstmal euch

nach oben springen

#4

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 10.01.2008 14:22
von leinadm • 709 Beiträge

Hi!

Manche Hochschulen bieten die Möglichkeit, jemandem für die Einschreibung eine Vollmacht zu geben. Erkundige dich diesbezüglich mal bei "deiner" Uni.


Lg


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#5

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 10.01.2008 20:12
von Sakura (gelöscht)
avatar

Du hast Recht, dass mit der Vollmacht hat mir mein Bruder auch erzählt. Weiterhin wünschen viele Unis auch schon Internetbewerbungen, vll. könnte ich das also auch direkt aus "dem anderen Teil der Welt" machen.
Das mit der Vollmacht ist echt gut !

nach oben springen

#6

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.01.2008 11:33
von weeman (gelöscht)
avatar

hy....

kann ich mich auch dieses jahr schon einschreiben aber erst nächstes jahr hingehen, oder bringt das nichts?

mfg

nach oben springen

#7

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 26.01.2008 11:48
von leinadm • 709 Beiträge

Naja....Es gibt halt Pflichtveranstaltungen, die du dann nicht wahrnimmst/wahrnehmen kannst. Und die Studiengebühren, Semesterbeiträge etc. müsstest du ja auch trotzdem bezahlen.

Glaube nicht, dass das viel Sinn machen würde.

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#8

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 28.01.2008 20:42
von yukineko (gelöscht)
avatar

aber man kann sich ja auch eintragen und das ganze dann als Waretsemester nutzen.. So hebst du gleichzeitig deinen NC noch um ein bis zwei Punkte an und hast gleiche einen Studienplatz wenn du wieder nach Hause kommst..
Sollte man sich mal näher drüber informieren.

nach oben springen

#9

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 29.01.2008 16:34
von leinadm • 709 Beiträge

Wo willst du dich denn eintragen?

Sobald du dich irgendwo einschreibst, endet deine Wartezeit automatisch.

Als Wartesemester wird automatisch die Zeit gerechnet, die vom Erhalt des Abiturzeugnisses bis zum Einschreiben bzw. Bewerben um einen Studienplatz vergangen ist.
Wartelisten existieren nicht und sind ein reiner Mythos.

Im übrigen "verbessert" sich ein NC niemals. Es wird immer ein und derselbe sein, wie er auf deinem Zeugnis steht. Eventuell vorhandene Wartezeit erhöt nur die Chance, trotz des eventuell zu schlechten NC's genommen zu werden.

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#10

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 29.01.2008 19:53
von weeman (gelöscht)
avatar

ja wie macht ihr das dann???
in dem fall gar nicht bewerben und nächstes jahr im juli halt wieder herkommen???

mfg

nach oben springen

#11

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 31.01.2008 16:38
von leinadm • 709 Beiträge

Wenn du Wartezeit sammeln möchtest, einfach erst bewerben, wenn du wieder da bist - bzw. aus dem Ausland für wenn du wieder da bist.


LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#12

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 01.02.2008 13:51
von weeman (gelöscht)
avatar

So ich habe jetzt mal eine uni angeschrieben wegen meinem/unserem problem! bin mal gespannt was die mir raten!!

mfg

nach oben springen

#13

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 01.02.2008 15:11
von leinadm • 709 Beiträge

Ich bin gespannt. Mal schauen ob sie ehrlich sind. Ghet immerhin um Studiengebühren.

Denn es ist definitiv so, wie ich gesagt habe. Auch wenn sich das jetzt zugegebenermaßen arrogant anhört....

LG


Auf, auf .....und davon....
nach oben springen

#14

RE: Problem: Bewerbung um einen Studienplatz

in Versicherungen, Arbeitsamt, Uni etc. 03.02.2008 14:15
von weeman (gelöscht)
avatar

haja wäre ja schwachsin etwa 1000€ für nichts zu bezahlen^^!!
da macht man lieber ein monat urlaub in den usa;)....

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anika99
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 570 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 22569 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen