Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#1 von Manuel233 , 05.02.2010 19:56

Hey,

Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich lieber USA/Kanada bereisen soll, oder Neuseeland...
Ist es gut möglich beides jeweils ein halbes Jahr zu bereisen? Oder hat man dann unterm Strich kein Land so richtig kennengelernt und bereist?

Falls letzteres der Fall ist, für was für einen Menschen wäre USA/Kanada bzw. Neuseeland eher das richtige?

lg
Manuel233


Manuel233  
Manuel233
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 05.02.2010


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#2 von Niobe ( gelöscht ) , 07.02.2010 20:11

Hallo,

zuerst stellt sich mir die Frage, was Du während dieses Jahres alles unternehmen willst, wieviel Geld Du zur Verfügung hast und wie viele Monate Du arbeiten willst/mußt.

Für Neuseeland solltest Du, wenn Du viel vom Land sehen willst, schon ca. drei Monate (besser mehr, wenn Du auch ausgedehnte Wanderungen unternehmen willst) nur für das Reisen einkalkulieren.

Ich denke aber, daß für USA/Kanada sechs Monate viel zu kurz sind. Bei der größe beider Länder kannst Du selbst in einem Jahr nur einen Bruchteil sehen. Wenn Du gerne mehr als ein Land sehen willst, warum teilst Du Dein Jahr nicht zwischen Neuseeland und Australien auf? Beides wünderschöne Länder und nur wenige Flugstunden voneinander entfernt, was Dir einen großen Teil Flugkosten sparen wird. Das Geld kannst Du in dem Jahr besser ausgeben.

Niobe

RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#3 von Manuel233 , 09.02.2010 19:01

Hmmm.... Das Problem ist ja, dass mich gerade Kanada/(USA) (In den USA war ich schon einmal für 4 Wochen) UND Neuseeland so sehr interessieren. Natürlich ist es besser Neuseeland und Australien zu bereisen, aber... das ist eben nicht das, was ich wirklich möchte. Dann würde ich lieber ein ganzes Jahr Neuseeland machen... Oder ist das dann schon zu viel Zeit für nur Neuseeland??

Dann muss ich mich wohl für entweder Kanada/USA oder Neuseeland entscheiden Mal schauen...

Aber vielleicht könnt ihr mir ja noch andere Auskünfte geben... Findet man schnell Leute dort? Denn ich stelle es mir unschön vor, wenn man alleine reist
Und findet man dort leicht Arbeit?

Was gefiel euch an eurem Work&Travel (sofern ihr schon eins gemacht habt) besonders toll?

Bin nämlich noch unschlüssig, ob ich nicht vielleicht doch lieber AuPair mache... Denn dort hat man immer eine bezugsperson (die Familie) und ich bräuchte kiene Angst haben, dass ich wirklich alleine bin...


Manuel233  
Manuel233
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 05.02.2010


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#4 von Joe_GER , 18.02.2010 16:18

hello

Jetzt hast du aber immernoch nicht geschrieben, was dein Budget sagt und wie viel du arbeiten willst und musst oder willst du gar nur reisen?

In Amerika und Kanada musst du verdammt riesige Distanzen zurücklegen um zu reisen...das geht auf Zeit und Portmonaie. Ich denke ein halbes Jahr ist viel zu wenig dafür.

Was Niobe über NZ geschrieben hat, kann ich nur bestätigen. Wenn du "das Land richtig kennenlernen willst", dann brauchst du mindestens 3 Monate nur fürs Reisen. Arbeiten solltest du auch für das "gute Kennenlernen" ;)

Wenn du unbedingt "alles in dem jeweiligen Land sehen willst", such dir am besten eine Variante aus.

Ich war 10 Monate in NZ (davon 6 arbeiten) und bin der Meinung, dass die Zeit gut gereicht hat, um sich ein Bild von Land und Leuten zu machen...

"Findet man schnell Leute dort?" :D Auch wenn Neuseeland nicht gerade das dichtbesiedelste Land unserer Erde ist - man findet tatsächlich Leute dort!!!
Das Reisen ist wohl eine der besten Möglichkeiten um (die) Menschen kennenzulernen (so und auch so)...Es kommt auf deinen Charakter an und welchen Weg du wie gehst. Wenn du willst, kannst du ausschließlich mit Deutschen in NZ reisen....es gibt genügend, die das dort vorzuziehen. Allgemein sind sowieso 382327 Backpacker unterwegs. Man sollte also keine Sorgen, was das Allein sein angeht haben....

Cya


Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#5 von TheB1gEd , 18.02.2010 20:13

Wie wärs wenn du einfach ein jahr nach kanada kommst und danach ein jahr neuseeland? Oder das Neuseelandjahr halt dann später.
Ein halbes Jahr ist fast nichts, ich hab schon probleme mit den 12 monaten und würd gern mein visum verlängern.

In Kanada biste halt schon immer ziemlich viel unterwegs. Von Vancouer nach Whitehorse fährst du 44 Stunden mit dem Bus. Und mal davon abgesehen, erreichst du die wirklich großartigen Orte eh net mim Bus. Also mMn nach sind sogar 12 monate zu wenig... Wenn du nach Kanada kommst dann mach auf jeden Fall ein ganzes jahr, wirste net bereuen!


TheB1gEd  
TheB1gEd
Besucher
Beiträge: 1.008
Registriert am: 12.10.2008


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#6 von Manuel233 , 19.02.2010 14:22

Hm... Also zu meinem Budget: Ich weiß leider doch nicht, wie groß das sein wird, weil ich schauen muss, was für ne Zivistelle ich hier jetzt erstma für die 9 Monate kriege Ich schätze mal, dass es darauf hinauslaufen soll/wird, dass ich 7 Monate arbeite und 5 reise... Und während man arbeitet, kann man ja auch n bissl reisen, oder? Du machst doch immer nur so 2-3 Wochen Jobs an einem ort, oder nicht?? Wie habt ihr das gemacht?

1 Jahr Neuseeland und 1 Jahr Kanada kommt für mich nicht infrage, weil ich nicht nach der Schule insgesamt 3 Jahre was anderes (ink. Zivi) machen möchte... Zwei sind schon genug...

Aber auf jeden Fall guuuut, dass man keine Angst haben braucht alleine zu sein Auch wenn man das ohne ne Orgi macht?

lg


Manuel233  
Manuel233
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 05.02.2010


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#7 von Joe_GER , 19.02.2010 16:52

Na ungefähr solltest du doch ne Ahnung haben, wieviel du dann insgesamt hast - bis auf Kleinigkeiten die von Stelle zu Stelle abweichen (wie Bekleidungsgelder, Fahrtkosten etc.) ist der Verdienst in etwa gleich.
Im Schnitt kannst du mit +/- 500€ pro Monat rechnen.

7 Monate arbeiten und rest reisen klingt vernünftig, aber das lässt sich vorher eh schwer planen - meist kommt alles anders. Und 2-3 Wochen arbeiten und dann wieder weiter ist Quark. So einfach ist es dann doch nicht überall arbeit zu finden und außerdem brauchst du bei manchen Jobs ne gewisse Einarbeitungszeit. Denk nicht, dass du mal hiern paar Äpfel pflückst, gut Geld bekommst und dann mal zwei Wochen in dem Café ein Geld verdienst. Es kommt drauf an, wie du reist...es kann vorkommen, dass du nen blöden Rhythmus erwischt und genau in einer seasonal gap landest und gar keine Arbeit findest.
Musst du dann alles da improvisieren und planen.
Achso und klar kannst du beim Arbeiten reisen, aber meist nicht wirklich weit. Habe selbst meist 6 Tage gearbeitet und an dem einen Tag kommst du nicht weit hinaus.
Wieviel du im Endeffekt arbeiten musst hängt auch von deinem dortigen Lebensstil ab. Du wirst schon sehen ;) Keine Sorge.

Also ich bin gerade in meinem 3. "gap year" nach der Schule...fange also mit 20 an zu studieren. Wir sind jung, warum also schon so früh anfangen zu studieren/zu arbeiten ;) Solange man die Zeit jetzt noch nutzen kann, später wirds schwer solche Dinge zu unternehmen :)

Hoffe, ich konnte ein bisschen aufklären.


Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#8 von leinadm , 19.02.2010 17:59

Zitat von Joe_GER

Also ich bin gerade in meinem 3. "gap year" nach der Schule...fange also mit 20 an zu studieren. .



Was ist bloß aus den Zeiten geworden, wo wir erst mit ca. 20 Jahren unser Abi hatten?! tzzzz


Auf, auf .....und davon....

leinadm  
leinadm
Beiträge: 712
Registriert am: 06.09.2007


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#9 von Joe_GER , 20.02.2010 16:52

Ach, zu diesen Zeiten! =P Immerhin hattet ihr da mehr oder weniger die Rechtschreibung, die wir heute wieder nach 847 Rechtschreibreformen haben ;)

Aber ich musste auf jeden Fall mal beweisen, dass mein Mathe-Abitur nicht das beste ist - werde 21 sein, wenn ich anfange zu studieren *räusper* Hätte sich ein Jahr mehr vielleicht doch gelohnt.
Abgesehen davon hätte ich trotzdem lieber 13 Jahre gemacht. Das eine Schuljahr, wo wir damals 2 Schuljahre in eins stecken durften war echt nicht witzig -.-

Wobei das Jungsein jetzt auch seinen Vorteil hat ;)


Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#10 von Manuel233 , 01.03.2010 16:53

Vielen Dank! Das hat mir schon sehr geholfen. Wirklich! Es ist ja noch ein knappes Jahr hin bei mir. Von daher werde ich erstmal schauen, wie viel Geld ich zusammenkriege und dann gehe ich ein wenig konkreter an die Sache ran
Aber erstmal weiß ich nun darüber bescheid Danke!


Manuel233  
Manuel233
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 05.02.2010


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#11 von Manuel233 , 23.05.2010 21:23

Hey,

Ich wollte nochmal nachfragen, wie das mit dem Englisch-Lernen dort ist!? Sicher würde man in Neuseeland auch auf viele Deutsche Tramper treffen, oder? Mit denen man dann auch zusammen reist. Zumindest ein Stück.

Wie schaut es allgemein während eines Jahres aus!? Kann man anschließend Englsich fließend, auch wenn man mit deutschen gereist ist!?

lg


Manuel233  
Manuel233
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 05.02.2010


RE: Halbes Jahr Kanada/USA und halbes Jahr Neuseeland

#12 von Joe_GER , 24.05.2010 22:03

Kommt ganz drauf an, wie du deinen Aufenthalt gestaltest, wie groß dein Willen ist und mit wie viel du dich zu frieden gibst.

Du kannst wiederkommen und dein Englisch nur um ein paar Wörter und ein bisschen mehr Aussprachestärke bereichert haben, du kannst aber auch wiederkommen und fließend sprechen.

Entscheidend bist du.


Joe_GER  
Joe_GER
Beiträge: 364
Registriert am: 28.10.2009


   

Neuseeland "nur" 5 Monate
work&travel weltreise ohne eine organisation

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen