Die allseits bekannte Geldfrage...

#1 von labuma , 03.04.2013 16:34

Hey an alle ,

erstmal: Ich habe vor, nach meinem Abi nach NZ zum W&T zu gehen, für ca. 6-9 Monate.
Ich habe mir die Seite Kiwiquest angesehen und fand sie sehr hilfreich, vielen Dank, dass ihr euch diese Mühe macht!
Nur eine Frage habe ich noch, und ich erinnere mich schwach, dass ich sie hier im Forum schon mal gesehen habe, nur habe ich sie leider nicht wiedergefunden...
1.Wie habt ihr das mit eurem Startkapital gehandhabt, das war doch sicher auf einem deutschen Konto ?
2.Habt ihr das Geld immer teilweise abgehoben (zum Autokauf oder ähnlichem), oder wie gestaltet sich das aufgrund der Gebühren ?

Ich weiss, dass man in NZ ein Konto für den Arbeitgeber eröffnen muss, meine Frage bezieht sich jetzt auf das Geld, welches ihr nicht in NZ verdient habt, also wie gesagt, euer Startkapital.
Vielen Dank

Grüsse
Navid


labuma  
labuma
Besucher
Beiträge: 2
Registriert am: 03.04.2013


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#2 von bettsi , 03.04.2013 19:04

Zitat von labuma

1.Wie habt ihr das mit eurem Startkapital gehandhabt, das war doch sicher auf einem deutschen Konto ?


Ich hab mir vor Reisebeginn eine Kreditkarte der DKB geholt, weil man damit überall auf der Welt kostenlos Geld abheben kann. Habe deshalb vor Abflug mein "Startkapital" auf die Kreditkarte draufgeladen und dann vor Ort in NZ einen Teil des Geldes abgehoben und auf mein NZ Konto eingezahlt.

Zitat von labuma

2.Habt ihr das Geld immer teilweise abgehoben (zum Autokauf oder ähnlichem), oder wie gestaltet sich das aufgrund der Gebühren ?


Bei mir war es so, dass man nur 800 Dollar pro Tag abheben konnte, d.h. also wenn du dir ein Auto kaufen möchtest musst du evtl. an mehreren Tagen hintereinander Geld abheben, je nachdem wie viel das Auto kostet


7/8/2011 - 23/5/2012: New Zealand, Sydney, Fiji <3

bettsi  
bettsi
Besucher
Beiträge: 191
Registriert am: 22.11.2010


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#3 von Hippi , 05.04.2013 12:56

du kannst auch bei der bank vorsprechen und den rahmen kurzzeitig erhöhen


Hippi  
Hippi
Besucher
Beiträge: 46
Registriert am: 17.02.2013


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#4 von AsinRum , 17.04.2013 20:12

Hallöchen

Also ich hatte mein Geld auf einem deutschen Konto und kann weltweit kostenlos Geld abheben.
Hatte damit noch nie Probleme. Wenn du größere Summen brauchst, als du mit einem Mal normalerweise abheben kannst, dann kontaktierst du einfach deine Bank per Telefon und lässt das Limit hochsetzen. Das habe ich z.B. beim Autokauf auch gemacht und es hat wunderbar funktioniert.

LG

AsinRum  
AsinRum
Beiträge: 12
Registriert am: 27.11.2012


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#5 von SheSun , 21.04.2013 13:01

Zitat von labuma
[...] oder wie gestaltet sich das aufgrund der Gebühren ? [...]


Gebühren sind von Bank zu Bank unterschiedlich.
Du solltest dich über deine Bank informieren und ggf. ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen. Ansonsten geht ein Großteil deines Ersparten für Gebühren drauf!


17.9.2012 - 17.5.2013 Neuseeland

SheSun  
SheSun
Beiträge: 155
Registriert am: 04.04.2012


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#6 von KiwiQuest , 29.06.2013 20:26

Hi Navid,

es freut uns, dass du KiwiQuest hilfreich findest! Schade, dass wir deinen Beitrag erst jetzt entdeckt haben. Bist du inzwischen in Neuseeland? Ansonsten bringt unsere Antwort ja vielleicht auch anderen was.

AsinRums Tipp die Bank zu kontaktieren und vorübergehend das Limit höher setzen zu lassen ist echt gut.

Wir hatten ein Girokonto bei der Deutschen Bank, auf dem unser "Startkapital" war, und haben dann eins bei der Westpac in Neuseeland für die Arbeit eröffnet. Das Abheben bei der Westpac ist mit der Deutsche-Bank-Karte kostenlos. Also konnten wir einfach Geld vom deutschen Konto abheben, bei der Westpac einzahlen und im Laden mit "Eftpos" - also mit Karte - zahlen.

Zusätzlich hatten wir eine Kreditkarte, die wirklich praktisch ist, wenn man in Neuseeland Hostelzimmer, Busse und Flüge buchen will.

Wir sind jetzt zurück in Deutschland zur nachhaltigen GLS gewechselt. Da ist es zwar teurer, im Ausland Geld abzuheben, aber die investieren in soziale und ökologische Projekte.

Viele Spaß in Neuseeland!!


¦
¦  
¦- - ★KiwiQuest - Work & Travel in Neuseeland
¦ - - Alle Infos ➤ Von Backpackern ➤ Für Backpacker
¦ 
¦ 

KiwiQuest  
KiwiQuest
Beiträge: 49
Registriert am: 04.02.2012


RE: Die allseits bekannte Geldfrage...

#7 von FunkyFrauke , 02.10.2017 02:26

Hallo Navid,

ich denke du wirst zwar schon zurück sein aber falls jemand anderes mal auf dieses Forum stößt gebe ich auch mal meinen Senf dazu ;)

Also ich würde entweder zu der DKB Kreditkarte raten oder aber du überweist es nach deiner Kontoeröffnung in Neuseeland mittels eines online Anbieters (transferwise, currencyfair,...).

Ich habe damals dann bei der Kiwi Bank ein Konto eröffnet und gleich anstatt einer "normalen" EFTPOS Karte die "Visa Debit Card" gewählt, damit ich mir eine separate Kreditkarte sparen kann ;)

FunkyFrauke  
FunkyFrauke
Beiträge: 13
Registriert am: 17.05.2011


   

Australien - Kosten Lebensmittel

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen