Dropbox als Online Speicher

#1 von bgood2670 , 23.08.2012 12:36

Hi!

Ich werde im nächsten Jahr mit ziemlicher Sicherheit nach Kanada reisen und mache mir bereits jetzt so einige Gedanken...

Da ich immer wieder in Beiträgen gelesen habe, wie sich manch einer Sorgen über den Transport wichtiger Dokumente / Bilder gemacht hat, möchte ich hier noch einmal kurz das Thema Dropbox aufgreifen...

Mittlerweile gibt es ja sog. Cloud-Services wie Sand am Meer, ich persönlich halte davon allerdings nur wenig. Ich benutze seit mehreren Jahren Dropbox und bin damit sehr zufrieden! Anfangs war ich, und das ist oftmals ein Argument gegen Dropbox, etwas unzufrieden mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz (2GB in der kostenlosen Variante).

Mit ein paar Tricks, lässt sich dieses Problem allerdings beheben
Hier mal zwei Seiten, die genau beschreiben wie man vorgehen muss um den Speicher legal zu erweitern...:

http://frontand.de/dropbox-speicherp...20gb-erweitern/
http://www.antary.de/2012/02/06/...zusatzspeicher/

Abgesehen davon, dass ein Online Speicher natürlich Risiken in Sachen Datenschutz mit sich bringt, würde ich eigentlich jedem raten, speziell seine wichtigen Dokumente in Dropbox (oder in seinem eigenen Dienst) abzuspeichern. Das Risiko einen USB-Stick/Festplatte zu verlieren/zu beschädigen wäre mir einfach zu groß.

Und für die Datenschutz-Freaks: Mit jedem herkömmlichen Archivierungsprogramm lässt sich eine passwortgeschützte ZIP-Datei erstellen, die man anschließend hochladen kann...

LG bgood2670


Mein Kanada Blog - <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.unter-baeren.de">www.unter-baeren.de</a><!-- w -->

bgood2670  
bgood2670
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 23.08.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#2 von checkpoint , 09.10.2012 12:23

Für nicht wichtige Dokumente sicherlich ein gutes Filesharing-Tool, aber auch wirklich nur unwichtige Sachen! Hier mal ein recht interessanter Link!


Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial.

checkpoint  
checkpoint
Besucher
Beiträge: 10
Registriert am: 05.10.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#3 von bastigoescanada , 09.10.2012 20:22

Mittlerweile gibt es ja sog. Cloud-Services wie Sand am Meer, ich persönlich halte davon allerdings nur wenig. Ich benutze seit mehreren Jahren Dropbox und bin damit sehr zufrieden! Anfangs war ich, und das ist oftmals ein Argument gegen Dropbox, etwas unzufrieden mit dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz (2GB in der kostenlosen Variante).

Du weisst aber schon, dass Dropbox ein Cloud Speicher IST, oder?!

Zitat
Und für die Datenschutz-Freaks: Mit jedem herkömmlichen Archivierungsprogramm lässt sich eine passwortgeschützte ZIP-Datei erstellen, die man anschließend hochladen kann.



Die Idee ist nicht schlecht, aber als ITler muss ich meinen Senf dazu geben, nimms mir bitte nicht übel
Eine zip Datei zu verschlüsseln ist im Prinzip nicht so schlecht.
Allerdings lassen sich solche Container sehr leicht knacken.
Wenn man also sensible Daten hochlaedt und wirklich wert darauf legt, dass diese "sicher" sind, würde ich eher sowas wie einen pgp container, cloud fogger oder truecrypt nutzen.
Wobei man hier auch den Nachteil erwähnen muss, dass man dann auch Clientseitig immer eine Software haben muss, oder zumindest eine .exe
die man dann ausführen muss.


Sieh das nicht also Kritik, sondern als Erweiterung deiner Aussage an


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#4 von bgood2670 , 02.11.2012 00:39

Danke für deine Anregung

Du hast natürlich Recht, auch Dropbox ist ein Cloud Speicher...
Ich hatte das wohl falsch formuliert Naja.

Zur Sicherheit der Dateien:
Das habe ich bisher noch nicht gekannt, danke für den Hinweis!


Mein Kanada Blog - <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.unter-baeren.de">www.unter-baeren.de</a><!-- w -->

bgood2670  
bgood2670
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 23.08.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#5 von jara , 12.04.2013 15:40

Ich nutze auch Dropbox, aber manchmal nerven mich doch die langen Upload-Zeiten. Hatte bisher aber weder Muße noch Zeit, mich nach ner schönen Alternative umzusehen. Bin damals in der Not über einen Freund dazu gekommen ...


Jeder Tag ist eine Reise,
und die Reise an sich ist das Zuhause.

jara  
jara
Besucher
Beiträge: 8
Registriert am: 11.04.2013


RE: Dropbox als Online Speicher

#6 von derdavid89 , 17.04.2013 10:24

Ich find die Dropbox auch super. Hab zum Beispiel beim Reisen mal was daheim vergessen und mein Dad hat es mir dann einfach hochgeladen und ich konnts mir nochmal ausdrucken. Schon echt praktisch beim Reisen.
Aber auch interessant, was die ITler so dazu sagen. Da hatte ich mir noch garkeine Gedanken dazu gemacht.


derdavid89  
derdavid89
Besucher
Beiträge: 12
Registriert am: 18.02.2013


RE: Dropbox als Online Speicher

#7 von Marykäfer , 26.08.2013 11:47

Seit der ganzen NSA Sache bin ich ja eher vorsichtig mit Cloud anbietern aus den USA...


Einmal um die Welt

Marykäfer  
Marykäfer
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 20.08.2013


RE: Dropbox als Online Speicher

#8 von bgood2670 , 26.08.2013 13:53

Zitat von Marykäfer
Seit der ganzen NSA Sache bin ich ja eher vorsichtig mit Cloud anbietern aus den USA...



Ich ehrlich gesagt auch...
Bin jetzt bei goneoCloud. Die Server stehen in Deutschland und man hat bis zu 100GB Gratisspeicher.


Mein Kanada Blog - <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.unter-baeren.de">www.unter-baeren.de</a><!-- w -->

bgood2670  
bgood2670
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 23.08.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#9 von bastigoescanada , 26.08.2013 14:47

Zitat
Seit der ganzen NSA Sache bin ich ja eher vorsichtig mit Cloud anbietern aus den USA...



Und deswegen nutzt du dann hoffentlich auch nur noch Email Anbieter, die ihre Server komplett in Deutschland haben, hast deinen Facebook Account gelöscht und verschlüsselst alle Emails die du verschickst mit PGP?!

Die ganze Diskussion ist durchaus berechtigt, aber wenn man seine Daten bisher bei Dropbox und Co gelagert hat, dann bringt es auch nix wenn man das jetzt ändert.
Klar, für die Zukunft vielleicht, aber bisher hat sich über solche Themen kaum jemand Gedanken gemacht (auch wenn es vorher schon klar war, dass die Amis es mit dem Datenschutz nicht so ernst nehmen).

Die Entscheidung weg von Dropbox zu gehen ist wie gesagt verständlich, aber damit ist es ja leider nicht getan..

Sorry für's OT, aber das musste einfach mal raus


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#10 von bgood2670 , 26.08.2013 14:55

Ganz kann man sich der Überwachung ja so oder so nicht entziehen.
Ich finde man kann aber zumindest versuchen in Zukunft auf den ein oder anderen amerikanischen Cloud-Anbieter zu verzichten.
Und Facebook wird so oder so nicht gelöscht, dazu sind die ganzen Gruppen einfach viel zu praktisch!


Mein Kanada Blog - <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.unter-baeren.de">www.unter-baeren.de</a><!-- w -->

bgood2670  
bgood2670
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 23.08.2012


RE: Dropbox als Online Speicher

#11 von bastigoescanada , 26.08.2013 15:17

Zitat
Ganz kann man sich der Überwachung ja so oder so nicht entziehen.



Das ist das Argument, was dann immer kommt

Zitat
Ich finde man kann aber zumindest versuchen in Zukunft auf den ein oder anderen amerikanischen Cloud-Anbieter zu verzichten.


Ich gebe dir da völlig recht, aber jeder der glaubt, dass Daten im Internet (auch auf Deutschen Servern) generell "sicher" sind, der ist naiv. Man muss sich halt immer darüber bewusst sein, dass JEDER Anbieter eines Cloud Storages erst einmal IMMER von Außen angreifbar ist. Und dass Daten auch in der hochredundanten Cloud nicht vor Datenverlust geschützt sind, zeigt ein Fall bei Google, als denen in Irland mehrere Systeme flöten gegangen sind. Die Daten waren weg. Und was die mit dem Backups gemacht haben wusste auch keiner.

Zitat
Und Facebook wird so oder so nicht gelöscht, dazu sind die ganzen Gruppen einfach viel zu praktisch!


Das ist dann halt auch nicht konsequent. Weil GERADE Facebook die Daten hin und herschiebt und wer weiß was damit macht.

Das soll jetzt gar kein Vorwurf sein, muss ja jeder selber wissen, aber wenn man WIRKLICH konsequent wäre, dann müsste man seinen Email Server selber hosten, sich von allen Sozialen Netzwerken abmelden (zum Glück bin ich nicht bei Facebook ) und seine Daten, nur Lokal speichern.

Ich selber habe meine Daten in der Cloud bei Google, bin mir des Risikos aber bewusst und packe eben keine "sensiblen" Daten drauf. Und wenn, dann werden die vorher verschlüsselt. Und das habe ich auch schon vor dem ganzen NSA Abhörskandal so gemacht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich beruflich was mit Datensicherheit zu tun hatte .


visit http://www.bybasti.com - Photography and stuff

bastigoescanada  
bastigoescanada
Beiträge: 940
Registriert am: 27.09.2012


   

Reisewebsite
Adapter

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen